Numenera-Crowdfunding erfolgreich abgeschlossen

Hallo liebe Fans und Supporter,

es ist vollbracht, das Crowdfunding zu Numenera ist seit dem Wochenende erfolgreich abgeschlossen. 🙂

Es sind am Ende tatsächlich mehr als unglaubliche 58.000 Euro geworden, dir ihr zusammengetragen habt. Das zweite nachträglich eingeschobene Stretchgoal von 55k erschien uns ja schon so gut wie unmöglich zu erreichen, aber ihr habt das sogar nochmal getoppt.
Damit ist jetzt auch das XP-Deck im Paket, es werden mehr Char-Bögen beiliegen und die Karte wird entweder größer (DinA1 ist vielleicht schon zu unhandlich, wie einige von euch zurecht angeführt haben) oder stabiler. Mal sehen, was uns sonst noch an Kleinigkeiten einfällt, um das Paket weiter zu veredeln.

Außerdem werden wir alle Beteiligten angemessen entlohnen können und mir ist es auch sehr wichtig, dass dadurch vor allem eine ideale Endkontrolle ermöglicht wird, damit das Produkt auch möglichst fehlerfrei zu euch rausgeschickt wird.

In dem Zusammenhang wurde gewünscht, den PDF-Käufern ihre Versionen etwas früher zuzuschicken, damit diese sich noch an der Kontrolle beteiligen können, bevor die Bücher in den Druck gehen. Ich denke, das sollte machbar sein, auch wenn sich dadurch die finale Produktion vielleicht um ein paar Wochen verzögert.

Außerdem werden wir für Numenera eine eigene Homepage einrichten und euch auch dort auf dem Laufenden halten. Denn es wird in Zukunft auch weitere Produkte zu Numenera aus dem Uhrwerk Verlag geben.

Ihr habt also nicht nur geholfen, diese Box/dieses Paket zu funden. Ihr habt eine ganz neue Produktlinie bei Uhrwerk ermöglicht UND vor allem bewiesen, wie aktiv die deutsche Rollenspielszene ist – und dass sie eben nicht nur auf Mainstream-Mittelalter-Fantasy steht (wogegen übrigens nix einzuwenden wäre; ich steh auch drauf).

Das Experiment ist also gelungen. Das hier war sicherlich nicht das letzte Startnext-Projekt von Uhrwerk und/oder Orkenspalter. Jetzt geht es aber erst einmal an die eigentliche Arbeit.

Vielen, vielen Dank noch einmal!
Mhaire, Nico und das Uhrwerk-Team