Browsing Category

Neuigkeiten

Neu im Shop: PDFs für Mutant: Jahr Null, Star Trek Adventures und Vaesen

Ab sofort könnt ihr bei uns im Shop neues Material für die folgenden Spiellinien erwerben:

Mutant: Jahr Null – Unter den Türmen (Zonenkompendium 7)
Dieses Zonenkompendium ist der zweite offizielle, original deutschsprachige Ergänzungsband für das preisgekrönte Rollenspiel Mutant: Jahr Null. Das Buch präsentiert die Zone Junkfurt, deren Gebäude einst bis in die Wolken gereicht haben sollen und nun von Wäldern überwuchert werden oder in tückischen Sümpfen versinken.


Mutant: Jahr Null – Unter den Türmen im Uhrwerk Shop kaufen

Star Trek Adventures – Der Beta-Quadrant
Das Beta-Quadrant-Quellenbuch stellt Spielleitungen und Spielern eine Fülle von Informationen zur Verfügung, um ihnen beim Spielen und Leiten von Abenteuern im Beta-Quadranten des Star Trek-Universums zu helfen.

Star Trek Adventures – Der Beta-Quadrant im Uhrwerk Shop kaufen

Vaesen – Ein gottloses Geheimnis und andere Mysterien
Reist in den mythischen Norden und untersucht vier Fälle, die euch einen Schauer über den Rücken jagen und eure Fertigkeiten auf eine harte Probe stellen. Dieses Buch enthält vier eigenständige Mysterien für Vaesen – Schauriges Rollenspiel im mythischen Norden, die man entweder einzeln oder als Teil einer längeren Kampagne spielen kann.

Vaesen – Ein gottloses Geheimnis und andere Mysterien im Uhrwerk Shop kaufen

CHRONOPIA – das Tabletop. Auf Englisch UND auf Deutsch!

Seit drei Tagen läuft der Kickstarter für unser erstes Tabletop-Projekt – CHRONOPIA.

Die erste Ausgabe erschien bereits 1997 bei der schwedischen Firma Target Games und wurde auf Deutsch von FANRPO herausgebracht, genau wie ein Jahr vorher die SF-Version WARZONE.

Nun versuchen wir dieses schnell spielbare Skirmish-Tabletop in einer neuen Version wieder aufleben zu lassen.

Wir arbeiten bereits seit ca. zwei Jahren ruhig im Hintergrund an dem Spiel und sind bis jetzt sehr zufrieden mit dem Zwischenergebnis 😊

Fünf auf den ersten Blick klassische Fraktionen warten auf euch – Menschen, Elfen, Zwerge, Orks und etwas… chaotisch untotes 😉

Aber alle diese Spezies sind nicht so, wie sie aus klassischen Settings bekannt sind. Die Elfen sind z.B. alles andere als sprachgewandte Baumkuschler oder ähnliches und die Blackbloods (Orks) sind KEINE primitiven Barbaren (sie sind eher die zivilisierteste Fraktion im Spiel!)

Neben dem Spiel von kleineren Scharmützeln zwischen zwei Spielern gibt es weitere Spielmodi – vom Solospiel, bei dem man mit seiner Truppe Missionen erfüllt und sozusagen gegen die Umgebung spielt bis hin zum Spiel mit wirklich großen Armeen. Im Kickstarterprojekt gibt es diverse exklusive Miniaturen und andere Goodies freizuschalten, über den Kickstarter erhältliche Einheitenboxen enthalten eine Miniatur als sie später im Laden enthalten werden und evtl. noch vieles mehr, was wir hier noch nicht spoilern wollen.

Und es gibt alle Produkte auch direkt auf DEUTSCH, nachdem uns nach dem Start SEHR viele Fragen nach der deutschen Version erreicht haben und wir eh immer vorhatten das Spiel auch (etwas später) auf Deutsch zu machen. Das nicht einfach direkt vom Start an einzuplanen war ein Fehler, den wir schnell korrigiert haben (danke für das Feedback!) Der Kickstarter läuft bis zum 1. Mai und es würde uns sehr freuen, wenn ihr uns mithelft, dieses wirklich gute Spiel wiederzubeleben.

Den Kickstarter findet ihr HIER

Und hier mal ein paar Bilder einiger Minis die wir in Vorbereitung haben!

Das Crowdfunding zu Charmante Schwertlesben startet nächste Woche

Es wird Zeit für Schwerter, Liebe und Abenteuer!

Update: Das Crowdfunding ist gestartet und ihr findet es unter dem folgenden Link: https://www.gameontabletop.com/cf738/charmante-schwertlesben.html

Wenn ihr unsere gestrige Newsmeldung aufmerksam gelesen habt, wisst ihr bereits, dass wir aufgrund der aktuellen politischen Lage unser angekündigtes Crowdfunding für das Rollenspiel Twilight: 2000 auf einen späteren Zeitpunkt verschieben werden. Und ihr wisst auch, dass wir auf Hochtouren daran arbeiten, ein anderes Crowdfunding-Projekt vorzuziehen. Nach zweieinhalb Tagen hektischer Betriebsamkeit sind wir jetzt soweit und können ankündigen, welches Projekt euch erwartet:

Charmante Schwertlesben wird am 25.02.2022 als vorgezogenes Crowdfunding starten! Ihr dürft euch auf ein Rollenspiel freuen, in dem ihr queere Abenteuer rund um Action, Romantik und Gefühle mit euren Freund*innen erleben könnt. Leicht zu erlernende Regeln, die die Powered-by-the-Apocalypse-Engine nutzen, sowie eine breite Auswahl an Charakterarchetypen lassen euch ohne lange Vorlaufzeit direkt am Spieltisch Platz nehmen. Egal, ob ihr einen One-Shot oder eine langangelegte Kampagne spielen wollt, Charmante Schwertlesben hält bereits eine vielseitige Auswahl an vorgefertigten Abenteuern und Settings für euch bereit.

Freut euch auf Geschichten voller Melodramatik, emotionaler Konflikte, Geheimnisse und Schwertkämpfe. Charmante Schwertlesben ist ein Rollenspiel, das die Liebe, die Kraft und die reine Existenz queerer Menschen feiert – insbesondere queerer Menschen mit Schwertern und jeder Menge Gefühl. Flirten, Schwertkampf und geistreiche Bemerkungen sind die Grundelemente dieses Spiels, das sowohl Wert auf erzählerisches Drama als auch auf Sicherheit am Spieltisch legt.

Seid dabei, wenn ab dem 25.02.2022 die Klingen gekreuzt werden und die Herzen höher schlagen!

Twilight: 2000-Crowdfunding wird verschoben

Eigentlich sollte unser Hobby uns Dinge erleben lassen, die es so in der Realität nicht gibt, und uns in fremde Welten entführen. Leider kann es aber von Zeit zu Zeit passieren, dass die Grenzen zwischen diesen Welten verschwimmen und dass das, was im Spiel passieren sollte, in unserer Welt real wird.

Das ist der Fall bei Twilight: 2000. Zwar findet der hier dargestellte Krieg in einer alternativen Zeitlinie statt – nicht umsonst ist der Untertitel „Rollenspiel in einem Dritten Weltkrieg, den es niemals gab“ – aber die aktuelle Situation an der ukrainisch-russischen Grenze, die weltpolitische Lage und die damit verbundenen Bilder, die der Spielwelt von Twilight: 2000 unangenehm ähnlich sind, machen es uns als Verlag und mir als Redakteurin schwer, in diesem Moment dieses Spiel und seine Inhalte zu bewerben. Ersetzen wir „Ukraine“ durch „Polen“, sind wir sehr schnell in der Welt von Twilight: 2000 und die Fiktion wird eine Realität, die wir uns nicht ausmalen wollen.

Wir haben die Entwicklung beobachtet, gehofft und hin und her überlegt. Am Ende dieses Prozesses steht die folgende Entscheidung: In Absprache mit Gameontabletop werden wir das Crowdfunding nicht wie geplant am Freitag, 18.2.2022, starten, sondern zunächst auf Eis legen und die weitere politische Entwicklung abwarten. Wir wissen, dass einige von euch sich schon auf das Spiel und das Crowdfunding gefreut haben, aber wir bitten um euer Verständnis, dass wir dieses Crowdfunding jetzt und hier einfach nicht guten Gewissens über die Bühne bringen können. Wir können an dieser Stelle noch keinen neuen Termin für das Crowdfunding bekanntgeben, sondern müssen selbst sehen, zu welchem Zeitpunkt wir Twilight: 2000 mit einem guten Gefühl in den Handel bringen können.

Was wir aber bereits sagen können ist, dass in Kürze ein anderes Crowdfunding starten wird, das wir eigentlich erst für einen späteren Zeitpunkt in 2022 eingeplant hatten und das wir jetzt aus dem oben genannten Anlass vorziehen werden.

Friederike Bold für den Uhrwerk Verlag

Heinzcon 2022 – Update

Heute müssen wir euch leider eine weniger gute Nachricht zur Heinzcon 2022 mitteilen. Aufgrund des momentanen Pandemiegeschehens und der aktuellen Zahlen haben wir uns entschlossen, dass die Heinzcon 2022 wieder eine Online-Convention wird. Diese wird am bereits angekündigten Datum vom 4.3-6.3.2022 stattfinden – aber eben via Discord und Twitch und nicht live vor Ort.

Wir bedauern diesen Schritt zutiefst, denn wir wünschen uns natürlich genauso wie ihr eine Präsenzcon und würden gerne mit euch an der Nordsee über unsere Produkte reden oder Spielrunden veranstalten. Aber wir sind auch der Ansicht, dass unter den gegebenen Umständen eure und unsere Gesundheit im Vordergrund stehen sollten und wir daher noch ein Jahr auf Abstand gehen müssen.

Einen winzigen Lichtblick gibt es jedoch: Wenn die Situation es zulässt, werden wir eine kleinere Veranstaltung – keine Heinzcon, eher ein Treffen unter Freunden – in unserem Ladenlokal in Berumbur abhalten. Aber auch hier gilt: Wenn die Zahlen etwas anderes sagen, bleiben wir alle zuhause.

Wir würden uns freuen, euch auch dieses Jahr wieder auf unserem Heinzcon-Server zu treffen (die Zugangsdaten werden wir zu gegebener Zeit bekanntgeben) und hoffen mit euch, dass die Heinzcon 2023 endlich wieder die Präsenzcon ist, die wir uns alle wünschen.

Star Trek Adventures – Update

Da es immer wieder Fragen gibt zu den verschiedenen Star Trek Adventures-Produkten, haben wir uns entschlossen, euch ein kurzes Update zu geben darüber, was aktuell in der Pipeline ist.

Die „Kommando-Abteilung“ könnt ihr bereits seit kurzem als PDF bei uns im Shop erwerben. Auf die gedruckte Version müsst ihr voraussichtlich leider noch bis Mitte Dezember warten, da es momentan überall zu Verzögerungen in den Druckereien kommt aufgrund der Papierknappheit.

Das Starterset verschiebt sich voraussichtlich ins nächste Jahr, zum einen, da wir hier immer noch auf die Würfel warten und zum anderen ebenfalls aufgrund der Drucksituation. Sobald sich hier etwas tut, werden wir euch natürlich darüber informieren.

Der „Beta-Quadrant“ ist fertig übersetzt, genau wie einige Titel, die als reine PDFs erscheinen sollen (wie Spielercharakter für die Hauptfiguren verschiedener Serien, eine Einzelmission). Diese Titel warten im Moment auf ihr Layout und dann das Approval.

„Die Wissenschafts-Abteilung“ befindet sich gerade im Lektorat.

Die Übersetzung von „Der Gamma-Quadrant“ hat jetzt begonnen und wir sehen zu, dass wir daneben auch weitere Einzelmissionen als PDFs angehen.

Der Schnellstarter ist fertig gelayoutet und geht vermutlich demnächst in den Druck, das PDF stellen wir euch dann zeitnah zur Verfügung.

Außerdem wird es in naher Zukunft im Shop verschiedene Würfel für Star Trek Adventures geben, und zwar die Würfelsets für die Command Division (Kommandoabteilung), die Science Division (Wissenschaftsabteilung) sowie die Operation Division (operative Abteilung).

Es ist also für Nachschub gesorgt, um weiterhin fremde Welten zu entdecken, unbekannte Lebensformen und neue Zivilisationen. Energie!

Digitaler Herbst beim Uhrwerk Verlag

Normalerweise sind die PDF-Versionen unserer Bücher nicht vor dem Erscheinen und der Auslieferung der Print-Produkte in unserem Shop erhältlich. Da der Druck einer ganzen Reihe von Büchern aufgrund der aktuellen Situation auf sich warten lässt, haben wir es mit einem ungewöhnlichen Phänomen zu tun: Obwohl die redaktionelle Arbeit an den Produkten bereits erledigt ist, können wir euch die Inhalte noch nicht zur Verfügung stellen. Einen solchen Zeitpunkt gibt es bei jedem unserer Produkte aufgrund unseres oben genannten Grundsatzes, dass die Vorbestellungen des gedruckten Produkts ausgeliefert werden, bevor das PDF veröffentlicht wird. Dieses Mal haben wir es jedoch mit deutlich größeren Zeitfenstern zu tun. Wir haben uns daher entschlossen, den Freund*innen digitaler Rollenspielprodukte unter euch den Herbst ein wenig zu verschönern und die PDFs ausnahmsweise vorab im Shop anzubieten. Zukünftig werden wir dann wieder zur alten Praxis zurückkehren.

Freut euch also auf digitalen Lesestoff mit Vaesen, Die letzte Zyklade (2. Teil der „Gnade der Ikonen“-Kampagne für Coriolis), Mutant: Elysium, Der Graue Tod (Mutant: Jahr Null-Kampagne) sowie die Kommando-Abteilung für Star Trek Adventures!

Abschied von der Neunten Welt – Numenéra wird nicht weiter übersetzt

Wer in diesem und im letzten Jahr unsere Auftritte auf verschiedensten Online-Conventions verfolgt hat, wird immer wieder über eine Frage gestolpert sein, die uns gestellt wurde, die wir aber noch nicht abschließend beantworten konnten: Wie geht es mit Numenéra weiter? Zuletzt war im Sommer 2020 mit dem Bestiarium der Neunten Welt ein wichtiger und lange erwarteter Zusatzband für das Science-Fantasy-Rollenspiel erschienen. Danach haben wir keine weiteren Titel für die Reihe angekündigt. Stattdessen war unsere Antwort auf die Frage nach Numenéra immer dieselbe: Wir müssen die Verkaufszahlen der Reihe beobachten und dann eine Entscheidung treffen, ob es sich lohnt, weitere Bücher zu übersetzen. Über einen längeren Zeitraum war das Grundregelwerk des Spiels vergriffen, was unsere Analyse erschwert hat. Denn eine Reihe, deren Grundregelwerk nicht verfügbar ist, performt immer schlechter, als sie es könnte.

Und dann ist da selbstverständlich auch die Sache mit der Pandemie. Es gibt wohl kaum einen Bereich des menschlichen Lebens, der 2020 und auch 2021 nicht von Covid-19 beeinflusst worden ist. Selbst unsere Entscheidungsfindung bezüglich Numenéra ist dem nicht entkommen. Denn seit dem Frühjahr letzten Jahres hat es faktisch keine physischen Conventions mehr gegeben, was bedeutet, keine physischen Demorunden, in denen neue Fans für die Neunte Welt gewonnen werden konnten. Unser Support-Team hat auf den diversen Online-Conventions alles gegeben, um die physischen Demorunden zu ersetzen. Trotzdem waren wir lange Zeit unsicher, wie wir die Performance der Reihe bewerten sollten. Wir haben daher den Zeitpunkt der endgültigen Entscheidung mehrfach vertagt, um ganz sicher zu gehen, dass wir uns richtig entscheiden.

Mittlerweile ist fast ein ganzes Jahr vergangen, seit wir erstmals über die Zukunft der Reihe beratschlagt haben, und wir sind letztendlich zu einem Ergebnis gekommen. Dieses Ergebnis ist nicht schön, aber notwendig, denn wir haben uns dazu entschieden, keine weiteren Bücher für Numenéra mehr zu übersetzen.

Diese Entscheidung ist uns alles andere als leichtgefallen, denn wir mögen Numenéra und sind auch weiterhin davon überzeugt, dass dieses Spiel wirklich gelungen ist und Potential für tolle Spielrunden bietet. 2014, lange bevor ich Mitarbeiter des Uhrwerk Verlags und schließlich sogar zuständiger Redakteur für Numenéra wurde, habe ich bereits eben jenes Crowdfunding unterstützt, mit dem die Übersetzung des Grundregelwerks von Numenéra ins Deutsche realisiert wurde. Ich habe die Neunte Welt mit verschiedenen Spielgruppen erforscht und auf diversen Conventions Kund*innen mit meiner Begeisterung für das Spiel angesteckt. Die Aufgabe, jetzt das Ende der Reihe bekanntzugeben, ist also auch persönlich alles andere als schön.

Trotzdem muss unsere Entscheidung ausfallen, wie sie es nun einmal tut. Denn Numenéra erzielt leider nicht die Erfolge, die nötig wären, um eine weitere Arbeit an der Reihe zu rechtfertigen. Eine solche Aussage klingt herzlos, entbehrt aber nicht einer soliden Grundlage. Die Verkaufszahlen der Reihe, die wir jetzt seit mehr als zwei Quartalen beobachtet und ausgewertet haben, sprechen eine eindeutige Sprache: Numenéra hat eine Fangemeinde, die der Reihe sehr treu ist, aktiv spielt und sich über jeden neuen Titel freut. Aber diese Fangemeinde ist leider nicht groß genug. Das bedeutet, zu wenige Bücher werden verkauft, zu große Teile der Auflagen bleiben in unseren Lagern liegen und die Arbeit an der Reihe rentiert sich nicht.

Natürlich könnte man darüber nachdenken, die Titel der Reihe zukünftig in entsprechend kleinerer Auflage zu produzieren. Leider wäre damit das Problem nicht gelöst. Denn kleinere Auflagen bedeuten höhere Produktionskosten pro Buch und auch die redaktionelle Arbeit, die vor dem Druck selbst erfolgen muss, bleibt selbstverständlich dieselbe. Eine kleine Auflage ist also relativ kostenintensiv und bindet Arbeitszeit und -kraft, die in einem kleinen Team wie dem unserem ohnehin immer knapp bemessen sind.
Eine andere scheinbare Lösung würde darin bestehen, neue Publikationen der Reihe per Crowdfunding zu realisieren. Immerhin wäre die Frage, wie die Verkaufszahlen ausfallen, bereits vorab beantwortet. Trotzdem würde das grundlegende Problem bestehen bleiben: Die einzelnen Titel erfordern einen Aufwand an Arbeitszeit und Produktionskosten, der an anderer Stelle mehr Gewinn bedeuten würde. Außerdem würde eine solche Vorgehensweise auch unserer Verlagsphilosophie bezüglich Crowdfundings widersprechen. Wir sehen in solchen Kampagnen in erster Linie ein Werkzeug, um gänzlich neue Spiele in unserem Verlagsprogramm zu realisieren und ihnen einen möglichst sicheren Start zu ermöglichen, so wie es unter anderem bei Numenéra geschehen ist. Die Zielsetzung eines Crowdfundings sollte nach unserer Ansicht nicht darin bestehen, eine Reihe am Leben zu erhalten, die im regulären Betrieb nicht funktioniert, auch wenn wir diese Reihe sehr mögen.

Die wichtigen Produkte der Reihe sind in deutscher Übersetzung erschienen: Neben dem Grundregelwerk stehen Bände zur Spielwelt, zur Technologie und Ausrüstung und zu den Kreaturen der Welt zur Verfügung. Auch fertige Abenteuer sind verfügbar. Alle Produkte der Reihe werden wir selbstverständlich auch weiterhin im Programm führen, solange unsere Lagerbestände es zulassen. Und ganz ohne Hoffnungsschimmer wollen wir euch auch nicht zurücklassen: Denn sollte Monte Cook Games sich irgendwann entscheiden, eine zweite Edition für Numenéra zu veröffentlichen, werden wir diese neue Edition selbstverständlich in Augenschein nehmen. Und wer weiß, vielleicht wird ein deutsches Numenéra auf diesem Weg eine zweite Chance bekommen.

Wir sind uns bewusst, dass diese Bekanntmachung für die Fans von Numenéra eine traurige Nachricht darstellen wird, schließlich sieht es für uns nicht viel anders aus. Wir hoffen, dass ihr trotzdem verstehen könnt, warum wir diese Entscheidung getroffen haben. Unsere jüngere Verlagsgeschichte hat sehr deutlich gezeigt, dass es bei aller persönlichen Leidenschaft unabdingbar ist, wirtschaftlich zu arbeiten. Wir können unsere verschiedenen Reihen nur dann weiterführen, wenn der Verlag genug Umsätze generiert und Gewinn erzielt. Auch wenn wir mit Herz und Seele an unseren Produkten hängen, müssen wir sie doch auch unter nüchternen wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachten, damit es auch in Zukunft Produkte bei uns geben kann.

Und das bedeutet manchmal, Abschied nehmen zu müssen, auch wenn es schwerfällt. Wir beenden unsere Reise in die Neunte Welt von Numenéra. Eine Reise, auf der uns viele von euch begleitet haben, manchmal vom ersten Schritt an, manchmal auch nur für ein kleines Stück des Wegs. Bei allen, die beteiligt waren, möchten wir uns bedanken. Bei all denen, die auf verschiedenste Weise an den Büchern und anderen Produkten der Reihe mitgearbeitet haben und bei all den Rollenspieler*innen, die Numenéra gespielt haben, die anderen begeistert davon erzählt haben und auf unzählige Arten und Weisen die Neunte Welt in all ihrer Seltsamkeit mit Leben erfüllt haben. Danke, dass ihr an unserer Seite wart!

Felix Hensell für den Uhrwerk Verlag