Vorbestelleraktion für Roll Inclusive

Auch bei unserem Schwesterverlag Feder & Schwert tut sich etwas: Die Chancen stehen aktuell gut, dass der Essay-Band Roll Inclusive wie geplant gedruckt und ausgeliefert werden kann, und damit natürlich auch das Crowdfunding erfüllt werden kann.

Darum könnt ihr das Buch ab heute überall vorbestellen. Wie immer freuen wir uns sehr, wenn ihr dies über den Feder & Schwert-Shop oder den Uhrwerk-Shop tut, denn so helfen die Vorbestellungen den Verlagen am meisten.

Hier geht’s direkt zum Shop: Roll Inclusive jetzt im Uhrwerk-Shop vorbestellen

Leider ist auch so noch nicht 100%ig sicher, dass das Buch auf jeden Fall gedruckt wird, da diese Entscheidung letztendlich unserem Insolvenzverwalter obliegt und nicht mehr uns. Alle Vorbestellungen sind jedoch über den Insolvenzverwalter abgesichert, das heißt, sollte das Projekt doch noch gestoppt werden, wird allen Vorbesteller*innen ihr Geld erstattet. Ihr geht dabei also kein Risiko ein, würdet uns jedoch sehr dabei helfen, den Insolvenzverwalter vom großen Interesse an diesem Buch zu überzeugen (eine hohe Anzahl Vorbestellungen macht das Ganze natürlich finanziell attraktiver …). 🙂

Wenn ihr am kommenden Wochenende auf der Feencon seid, könnt ihr euch außerdem live und in Farbe bei zweien der Herausgeber*innen über das Buch informieren, denn es findet am Samstag um 13:00 Uhr ein Workshop dazu statt! Hier wird nicht nur an dem Ort, an dem es seinen Ausgang nahm, das Projekt vorgestellt, sondern es gibt auch die Gelegenheit, mit Aşkın-Hayat Doğan und Judith Vogt und natürlich miteinander über das Buch und seine Inhalte zu diskutieren.

Alle, denen der Titel noch gar nichts sagt, finden hier in Kurzform die wichtigsten Informationen:

Roll Inclusive ist ein populärwissenschaftlicher Essayband zum Thema Diversity und Repräsentation im Pen-&-Paper-Rollenspiel.

Sechzehn renommierte deutschsprachige und internationale Autor*innen nehmen sich verschiedener Themen an: Wie kann eine respektvolle Darstellung von diskriminierten Personengruppen in Produkten und am Spieltisch aussehen? Wie kann kultursensibler Weltenbau gelingen und wie wichtig ist dabei historische Korrektheit? Wie zugänglich ist das Pen-&-Paper-Rollenspiel und wie ist es um die Barrierefreiheit am Spieltisch und in der Kommunikation bestellt? Ein Toolkit mit praktischen Tipps zur Umsetzung und eine Sammlung von eigens entwickelten Nano-Games runden das Buch ab und sorgen für einen hohen Mehrwert für Spieler*innen und Spielleiter*innen. Das Buch wurde inhaltlich betreut und herausgegeben von Aşkın-Hayat Doğan, Rollenspiel-Redakteur und Diversity-Trainer, Frank Reiss, Psychotherapeut für Kinder und Jugendliche und Systemischer Supervisor, und Judith Vogt, Rollenspiel- und Romanautorin.

Folgende Essays werden enthalten sein:

1) Frank Reiss: Warum wir eine bessere Repräsentation von Vielfalt im Rollenspiel brauchen

Zu Beginn sollen die Begriffe Diversity und Repräsentation mit Leben gefüllt werden. Außerdem wird den Fragen nachgegangen, welche Auswirkungen es hat, wenn bestimmte Personengruppen immer wieder über negative Stereotype dargestellt werden.

2) Giulia Pellegrino: Sein als ob – Aneignung und Aushandlung von Identität in RPGs

Warum macht uns spielen eigentlich Freude und was passiert in unseren Köpfen, wenn wir andere Rollen einnehmen als unsere eigenen?

3) Guddy Hoffmann-Schoenborn: Das Spiel mit eingefahrenen Rollenbildern – Ganz schön hässlich?

Rollenspiel und Rollenbilder – wie werden Charaktere dargestellt, wozu dienen Stereotype und was ist gewonnen, wenn man sie aufbricht?

4) Lena Falkenhagen: Die politische Dimension des Rollenspiels

Ist Rollenspiel ein politisches Hobby? Wie politisch soll / darf Rollenspiel sein?

5) Mike Krzywik-Groß: Kritischer Treffer? Kritisches Weißsein! Rassismuskritisches Denken und Handeln im Rollenspiel

Was ist Rassismus, warum leben wir auch in postkolonialer Zeit noch immer in einem rassistischen System, und warum hilft es uns, das auch in unserem Lieblingshobby zu reflektieren?

6) Aşkın-Hayat Doğan: People of Color zwischen Othering und adäquater Repräsentation

Inklusive Darstellung und sensible Repräsentation von People of Color in Rollenspielprodukten und am Spieltisch.

7) Oliver Baeck: Liebesgrüße von der Lebkuchenperson. Geschlechtervielfalt im Rollenspiel

Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Rollenspielwelten und wie eine entspannte Darstellung im Rollenspiel möglich ist.

8) David Grade: Psychisch erkrankte Held*innen

Psychische Erkrankungen sind kein seltenes Thema in Rollenspielen. Wie kann ich mich dem Verständnis psychischer Erkrankungen sensibel nähern?

9) Christian Vogt: Der offene Tisch – Accessibility in einem kommunikativen Hobby

Wie kann mit Seh- und Hörbehinderungen oder Sprachstörungen am Spieltisch umgegangen werden? Wie kann man Rollenspielmaterial zugänglicher gestalten?

10) Judith Vogt/Frank Reiss/Aşkın-Hayat Doğan: Intersektionalität am Spieltisch

Was ist Intersektionalität und inwiefern stellen mehrere Einschränkungen und Marginalisierungen größere Herausforderungen dar als „die Summe ihrer Teile“?

11) Judith Vogt: Auf Augenhöhe – Von Hierarchie, Community-Standards und was Feminismus damit zu tun hat

Wie ist das Machtgefüge zwischen der Spielleitung und den Spieler*innen und wie können wir das Miteinander sicherer machen?

12) Elea Brandt: Kultursensibler Weltenbau

Stereotype gelten nicht nur für Charaktere, sondern betreffen auch ganze fiktive Welten, Länder und Kulturen. Wie kann ich mich an Fremdes herantasten, ohne übergriffig zu werden?

13) Aurelia Brandenburg: „Das war halt so“ – Zur Problematik von historischer Korrektheit, Authentizität und Phantastik

Viele Rollenspielsettings sind an reale historische Epochen angelehnt. Wie wir im Spannungsfeld von dem Empfinden historischer Korrektheit und der Entfremdung ins Phantastische gefangen sind.

14) Ben Maier: Illustration – Visuelle Kommunikation im Spannungsfeld zwischen Stereotypen und Vielfalt

Illustrator Ben Maier führt uns hinter die Kulissen von Rollenspielprodukten.

15) Avery Alder: Queering Game Design (Talk-Transkription)

Die Gamedesignerin und Autorin Avery Alder (Monsterhearts, Ein Ruhiges Jahr, Dream Askew, …) gibt spannende Einblicke hinter die Kulissen der Rollenspielentwicklung und zeigt, wie z.B. queere Themen auch über spezielle Spielmechaniken am Spieltisch erlebbar werden.

16) Lena Richter: Toolkit und Nano-Games

Eine Sammlung von direkt nutzbaren Werkzeugen für eine bessere Repräsentation am Spieltisch sowie neu entwickelte Nano-Games.

Vorbestelleraktion für Coriolis, Splittermond und Achtung! Cthulhu

Heute gibt es wieder gute Nachrichten zu verkünden: Der vorläufige Insolvenzverwalter hat uns grünes Licht gegeben, einige fast fertige Produkte noch zu drucken. Dies betrifft die folgenden Bücher:

Außerdem haben wir euch der Einfachheit halber für die vier Coriolis-Bücher und den Karten auch noch ein Bundle zusammengestellt, damit ihr nicht alles einzeln bestellen müsst, um eure Sammlung zu komplettieren (das Bundle kostet exakt so viel wie die einzelnen Artikel, dient also nur der Einfachheit):

Ab sofort könnt ihr diese Bücher wieder bei uns im Shop vorbestellen und erhaltet sie geliefert, sobald der Druck erfolgt ist. Bitte beachtet, dass wir diesmal aufgrund der aktuellen Situation keine üblichen Auflagen drucken, sondern nur geringfügig mehr Exemplare produzieren können, als durch Großhandelsbestellungen und Vorbestellungen in unserem Shop gesichert verkauft werden können. Daher gilt: Wer sich unbedingt sein Exemplar sichern will, der sollte innerhalb des Vorbestellungszeitraums das Produkt vorbestellen oder nach erfolgtem Release zeitnah den Einzelhändler seines Vertrauens aufsuchen.

Die Vorbestellung für alle oben genannten Artikel ist zunächst für anderthalb Wochen (bis zum 22.07.2019) möglich. Anschließend wird sie vorübergehend wieder geschlossen. Erst wenn wir genau wissen, wie viele Bücher wir zusätzlich zu den bis dahin georderten Exemplaren drucken, werden die Bücher wieder in begrenzter Zahl bestellbar sein – solange der Vorrat reicht.

Wir hoffen, ihr freut euch genauso sehr wie wir über die Aussicht, bald wieder neue Uhrwerk-Produkte in euren Händen halten zu können! 🙂

PDFs für Splittermond, Coriolis und Achtung Cthulhu verfügbar!

Heute haben wir mal wieder eine gute Nachricht für euch: Der Insolvenzverwalter hat uns grünes Licht gegeben, um die PDFs der derzeit druckfertigen Bücher in den Shop zu stellen. Das heißt ab sofort könnt ihr die folgenden Produkte als PDFs erwerben:

Ob und wann diese Produkte auch gedruckt zu erwerben sein werden, klären wir parallel mit dem Insolvenzverwalter. Eine Entscheidung hierzu kann möglicherweise noch einige wenige Wochen dauern. Wir halten euch dazu natürlich auf dem Laufenden.

Außerdem könnt ihr im Shop jetzt nicht nur per Banküberweisung bezahlen, da wir inzwischen ein Modul zur Zahlung via Stripe freigeschaltet haben. Über dieses Modul könnt ihr ab sofort folgende Zahlungsmethoden nutzen:

  • Kreditkarte
  • Google / Apple / Microsoft Pay
  • iDeal Pay
  • Giropay

An der Wiederherstellung der Zahlungsmöglichkeit via Paypal arbeiten wir derweil weiter und warten aktuell auf Rückmeldung von Paypal selbst. Wir sind zuversichtlich, dass es auch hier in Kürze wieder Fortschritte gibt.

Ein Hinweis zur Zahlung via Banküberweisung: Bitte beachtet, dass eure PDFs bei dieser Zahlungsmethode nicht direkt zum Download bereitstehen, sondern erst die Zahlungseingänge abgewartet und anschließend von Hand freigeschaltet werden müssen. Aus bürokratischen Gründen dauert dies aktuell mindestens 2-4 Werktage, auch wenn wir uns bereits bemühen, dies zu beschleunigen. Wer seine PDFs sofort herunterladen möchte, sollte also eine der obigen neuen Zahlungsmethoden nutzen.

Ein weiterer genereller Hinweis zum Kauf von PDFs: Wir empfehlen, diese nicht mit einem Gastzugang zu erwerben, sondern mit einem regulären Shopaccount. Bei Gastzugängen kann es mitunter zu Problemen beim Versand der PDF-Codes kommen, was dann zusätzlichen Aufwand für alle beteiligen Parteien nach sich zieht. Per regulärem Account gekaufte PDFs hingegen können jederzeit über den Kundenbereich im Shop (neu) heruntergeladen werden, unabhängig vom Erhalt der Emails.

Wir wünschen euch viel Spaß in der Südsee, im Weltall und in Atlantis!

Uhrwerk-Webshop wieder online

Der Uhrwerk-Shop ist wieder online. Leider derzeit nur mit der Möglichkeit per Vorkasse zu bezahlen.

Momentan evaluieren wir an einer neuen Bezahlvariante und hoffen, dass wir bald wieder ein paar zusätzliche Möglichkeiten anbieten können.

Uhrwerk auf der CCXP 2019

Vom 27. bis und 30. Juni findet die allererste Comic Con Experience Cologne (CCXP) auf dem Kölner Messegelände in Köln-Deutz statt, wo wir gemeinsam mit unserem Schwesternverlag Feder & Schwert auch einen Stand haben werden (Standnummer D-002 bis E-003 – siehe Karte unten). Wenn ihr Anregungen habt oder euch einfach so mit uns austauschen wollt, freuen wir uns natürlich ebenfalls über euren Besuch! Also schaut vorbei 🙂

Tickets für die CCXP bekommt ihr über folgenden Link der offiziellen CCXP-Website!

Hier in Halle 7.1 befindet sich der Uhrwerk-Stand!

Uhrwerk Verlag auf der Niederrhein-Con 2019

Vom 16.-18.8.2019 findet in der Niederrheinhalle in Wesel die erste Niederrhein-Con statt. Wer sich jetzt über den Veranstaltungsort und/oder das Datum wundern sollte: Niederrhein-Con ist der neue Name der Eulencon. Markus Pomorin von der Brettspielkiste in Dinslaken wird die Con jetzt alleine ausrichten – wofür wir sehr dankbar sind.

Das bedeutet aber nicht, dass ihr ganz auf den Uhrwerk Verlag verzichten müsst – auch wir sind mit einem Stand vor Ort. Kommt also vorbei, sagt hallo, schaut euch ein bisschen um und unterstützt vor allen Dingen diese tolle neue Con!

Shop vorübergehend geschlossen

Da wir in Kürze mit der Einsetzung eines vorläufigen Insolvenzverwalters rechnen, wird der Uhrwerk-Shop für einige Tage nicht erreichbar sein. Dies dient dazu, dass der vorläufige Insolvenzverwalter sich zunächst im Laufe der kommenden Woche einen Überblick über die Situation verschaffen kann und nicht die Gefahr besteht, dass Bestellungen aus rechtlichen Gründen nicht ausgeliefert werden dürfen.

Bereits vor Abschaltung des Shops eingegangene Bestellungen werden noch mit Hochdruck bearbeitet. Wir danken für euer Vertrauen und werden den Shop zeitnah wieder aktivieren, sobald die rechtlichen Rahmenbedingungen geklärt sind. Wir rechnen aktuell damit, dass der Shop in einigen Tagen wieder verfügbar sein wird.

Uhrwerk auf der Nordcon 2019

Ab Freitag ist es wieder soweit: Die Nordcon in Hamburg öffnet vom 14. bis zum 16. Juni ihre Tore, und Uhrwerk ist auch in diesem Jahr mit dabei!

Die Nordcon ist eine gemütliche, aber trotzdem gar nicht so kleine Con im hohen Norden der Republik mit zahlreichen Rollenspielrunden, Workshops, Lesungen, Händlerständen und anderen Aktivitäten. Das Programmheft mit einer Übersicht über alle Punkte und alle Spielrunden findet ihr hier: Programm Nordcon 2019.

Der Uhrwerk Verlag hat seinen Stand im Marktzelt auf dem Außengelände, dort könnt ihr durch unser Verlagsprogramm oder auch das Sortiment von Feder & Schwert stöbern und das ein oder andere Buch für eure Sammlung erwerben.

Außerdem wird es auch in diesem Jahr einen Workshop von und mit Uhrwerk geben, am Sonntag heißt es von 15:30-16:30 Uhr “Quo vadis Uhrwerk Verlag”. Der Workshop findet in der Goblingrotte statt.

Last, but not least, wird auch in diesem Jahr der Deutsche Rollenspielpreis auf der Nordcon verliehen. In diesem Jahr sind gleich drei Werke des Uhrwerk Verlags nominiert: Die Grundregelwerke für Coriolis und Wearing the Cape sowie “Der Reiseführer der Neunten Welt” für Numenera.

Verzögerungen beim Shopversand

Der enorme Ansturm in den letzten zwei Tagen hat das Shoplager dermaßen überrascht, dass es momentan zu Verzögerungen beim Versand kommen kann. Das Shoplager ist momentan nahezu leer. Bis die Nachbestellung aus dem Hauptlager eingetroffen ist, kann es – natürlich auch wegen dem Pfingstwochenende – ein wenig dauern, bis wir alles versenden können. Aus Kostengründen versenden wir derzeit auch keine Teillieferungen, sondern lassen Bestellungen ruhen, bis alle Artikel da sind – und natürlich auch neues Verpackungsmaterial, da das vorhandene im Schwinden begriffen ist.

Aber natürlich ist alles, was im Webshop bestellt werden kann, noch vorhanden und lieferbar. Es kann momentan halt nur etwas länger dauern, als die im Shop angegebene Zeitspanne. In Einzelfällen kann es auch vorkommen, dass Artikel nicht bestellt werden können. In solchen Fällen müssen wir erst sichergehen, dass wir noch über ausreichende Bestände im Hauptlager verfügen. Danach ist der Artikel dann wieder ganz normal verfügbar. Wenn euer Wunschartikel also nicht verfügbar sein sollte, schaut zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal nach, ob eine Bestellung wieder möglich ist.

Wir entschuldigen uns bei euch, unseren Kunden, für die auftretenden Verzögerungen und bedanken uns herzlich für eure Unterstützung und euer Vertrauen.

Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt

Am letzten Mittwoch, dem 29.05.2019, haben der Uhrwerk Verlag und die Feder & Schwert GmbH einen Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Köln eingereicht. Obwohl der zu dieser akuten Zahlungsunfähigkeit führende Umstand für den Verlag in dieser Form nicht vorhersehbar war und uns selbst überraschend getroffen hat, stehen uns innerhalb des Verfahrens noch verschiedene Optionen offen. Dennoch gehen wir davon aus, dass die Verlage Ende des Jahres in dieser Form nicht mehr bestehen werden. Uns liegen unsere Projekte, vor allem die Crowdfundings, sehr am Herzen und nach aktuellem Stand sehen wir nur in einer kontrollierten Abwicklung des Verlags die Chance, bei unseren laufenden Projekten unsere Verbindlichkeiten bestmöglich zu erfüllen und nicht zu rein wirtschaftlichen Entscheidungen gezwungen zu sein.

Durch das eingeleitete Verfahren wird uns in den nächsten Wochen ein*e Verwalter*in zugewiesen werden, die*der die wirtschaftliche Lage der Verlage im Detail beurteilen wird. Zurzeit sichten wir alle laufenden Projekte und werden ihr*ihm einen gangbaren Plan vorlegen, um sie zu einem guten Abschluss zu bringen, was jedoch nicht bedeutet, dass alles wie angekündigt realisiert werden kann.

In diesem Sinne möchten wir euch im Folgenden kurz zusammenfassen, was das für die einzelnen Bereiche bedeutet. Bedenkt bitte, dass dies nur den aktuellen Stand und unsere Pläne widerspiegelt und durch neue Fakten jederzeit verändert werden kann. Wir werden euch über die angegebenen Kanäle stets auf dem Laufenden halten.

Splittermond

Mit Splittermond wird es auf jeden Fall weitergehen. Das System ist sehr erfolgreich und wird entweder von der bisherigen Redaktion fortgeführt oder von einem unserer Partner übernommen werden. Über die konkreten Produkte und den Stand der Dinge werden wir euch über die Splittermond-Seite und über Facebook informieren.

Unsere Crowdfundings

Den Crowdfundings gilt unsere höchste Priorität. Wir arbeiten daran, sie bestmöglich zu erfüllen oder entsprechend zurückzuerstatten. Wir bitten jedoch um eure Geduld, da wir durch das eingeleitete Verfahren nicht frei wirtschaften können, wird es hier zu einigen Verzögerungen kommen. Bitte habt Verständnis, dass „bestmöglich“ eben nicht „schnell“ bedeutet. Wir werden zeitnah in jedem einzelnen Crowdfunding ein detaillierteres Update zum Stand der Dinge veröffentlichen, da die Lösungen hier sehr unterschiedlich ausfallen können.

Vorbestellungen und Neuheiten

Wie bei den Crowdfundings ergeben sich auch bei allen angekündigten Neuheiten Verzögerungen. Wir sichten gerade alle Projekte und werden in den nächsten Wochen über die Uhrwerk-Seite unsere Ergebnisse vorstellen. Wir hoffen, dass viele Projekte abgeschlossen werden können, andere hingegen werden abgesagt werden müssen. Bei Vorbestellungen gelten die üblichen Bedingungen für Stornierungen, wir haben durch das eingeleitete Verfahren rechtlich jedoch keinen Spielraum mehr für unsere übliche Kulanz. Dieser Prozess ist sehr schwierig für uns und ihr könnt uns am besten mit Geduld und Vertrauen unterstützen.

Uhrwerk Shop

Unser Shop läuft wie gewohnt weiter, jedoch ohne Vorbestellmöglichkeiten. Wir werden auch Fremdprodukte aus dem Angebot nehmen, das Verlagsprogramm steht euch aber wie gewohnt zur Verfügung und wird mit derselben Zuverlässigkeit und Qualität ausgeliefert wie bisher. Hier habt ihr sogar die Möglichkeit, uns ganz konkret zu unterstützen. Denn je mehr Einnahmen wir mit den bestehenden Produkten erwirtschaften, desto mehr ausstehende Projekte können wir realisieren.

Der Shop wird in der aktuellen Situation auch das wichtigste Werkzeug für uns sein, wir werden über den Shop ebenso wie über die Uhrwerk-Seite die einzelnen Aktionen entsprechend ankündigen.

Händler, Partner und freie Mitarbeiter*innen

Alle Händler werden von uns wie gewohnt mit dem Verlagsprogramm beliefert. Alle Partner, freie Mitarbeiter*innen und Freunde*innen des Verlages werden von unseren Mitarbeiter*innen im Laufe dieser Woche persönlich per Mail angeschrieben. Wir bitten auch hier um Geduld und Verständnis, und stehen euch für alle Fragen offen. Wendet euch an eure*n übliche*n Ansprechpartner*in oder an info@uhrwerk-verlag.de

Eulencon

Durch das Insolvenzverfahren können wir nicht mehr als Veranstalter der Eulencon auftreten, da wir keine freie Verfügung über unsere wirtschaftlichen Mittel mehr haben. Ob unser Partner, die Brettspielkiste Dinslaken, die Convention alleine veranstalten will und kann, können wir aktuell noch nicht sagen. Wir sind hier im Gespräch und werden euch auch weiterhin über unsere Kanäle zu diesem Thema informieren.

 

Für Uhrwerk geht der Verlagsbetrieb erst einmal wie gewohnt weiter. Wir setzen unsere Arbeit fort und sind mit unserem Verkaufsstand wie geplant demnächst auf der Nordcon, der CCXP und der Feencon. Wir werden alle Veränderungen und Entscheidungen offen kommunizieren und wie gewohnt unser Bestes geben, um unseren Produkten und unseren Fans gerecht zu werden. Wir hoffen auf eure Treue und Unterstützung, damit wir diese Herausforderung gemeinsam meistern können.