Jetzt im Handel: Blutschwur und Achtung! Cthulhu-SL-Schirm

Ab sofort könnt ihr im Uhrwerk-Shop das neueste Splittermond-Abenteuer Blutschwur erwerben, das die Abenteurer nach Nyrdfing schickt!

Aus dem Klappentext:

In den rauen Grenzlanden Nyrdfings verehrt der Adel noch immer den düsteren Gott Grimman. In seinem Namen eifern seine Krieger dem legendären Grimmedân Mihal nach, der einst einen mächtigen Drachen niedergestreckt haben soll, einen Widersacher der Götter selbst. Dabei scheuen sie weder Anstrengung noch Blutvergießen, sich dem Heiligen würdig zu erweisen.

Nun soll dieses Ungetüm wiederauferstanden sein, und als die Abenteurer hoch oben in den Kyngeszinnen den alten Kampfschauplatz finden, stoßen sie tatsächlich auf einen Drachen. Aber warum scheut er den Kampf? Was hat es mit den Relikten der Vaigarr auf sich? Und mit den beiden symmetrischen Felsnadeln, die wie Opferstätten anmuten? Die Schauergeschichten der Grimmankrieger von Blutwesen in den Kavernen tragen ein übriges dazu bei, nach den Zusammenhängen und der wahren Bedrohung zu fragen …

Blutschwur führt die Abenteurer aus Nyrdfings Hauptstadt Catley ins raue Grenzland, in die Schwarzen Wälder der Vaigarr, auf die Höhen der Kyngeszinnen und in die Tiefen alter Kavernen.

Softcover: A4, 64 Seiten, 12,95 Euro – Blutschwur jetzt im Shop bestellen

PDF: 64 Seiten 7,99 Euro – Blutschwur jetzt als PDF  im Shop bestellen


Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm + Geschichten aus dem Kreuzfeuer

Im Kreuzfeuer des Geheimen Kriegs entstehen viele Geschichten. Geschichten, in denen nicht alle Helden strahlen, sondern sich mitunter auch mit Mitteln ins Getümmel der Schlacht stürzen, die sie in Zeiten des Friedens nie verwenden würden.

Achtung! Cthulhu: Geschichten aus dem Kreuzfeuer erzählt von solchen ikonischen Helden – wie Professor Richard Deadman, Captain Eric „Der Dachs” Harris, Ariane Dubois, Natalya Petrova, Corporal Akhee „Das Auge” Singh, „Mad” Jack McMasters und Corporal Liebowitz – die sich für Sektion M und Majestic ins Chaos stürzen – damit den Alliierten überhaupt eine Chance bleibt, gegen die Mächte des Ordens der Schwarzen Sonne und auch gegen die Nachtwölfe zu bestehen.

Außerdem enthalten: Ein vollfarbiger und stabiler Spielleiterschirm mit vier Panelen und natürlich alle Spielwerte der Protagonisten für Cthulhu und Savage Worlds.

4-Panel SL-Schirm + Beiheft: ca. 24 Seiten, vollfarbig, 24,95 Euro –Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm jetzt im Shop bestellen

PDF: ca. 24 Seiten, vollfarbig, 9,99 Euro – Achtung! Cthulhu – Spielleiterschirm jetzt als PDF im Shop bestellen

Uhrwerk auf der Feencon 2018

Am kommenden Wochenende – also von Samstag, dem 21.07. ab 10:00 Uhr bis Sonntag den 22.07. um 18:00 – öffnet die FeenCon, der große Rollenspielevent im Westen, wieder ihre Pforten zur Stadthalle Bonn-Bad Godesberg. Rollenspielrunden, Tabletop-Turniere, Vorträge und Workshops sowie Lesungen von Romanautoren stehen auf dem Programm – und wir sind natürlich mit dabei!

An unserem Stand könnt ihr in unseren Titeln zu Splittermond, FATE, Numenéra, Space 1889, Mutant Jahr Null und anderen Serien stöbern. Natürlich könnt ihr bei uns vor Ort neben unseren Splittermond-Neuheiten Ruinen & Paläste – Lorakische Bauwerke und Blutschwur auch den Achtung! Cthulhu-Spielleiterschirm erwerben!

Am Samstag um 15 Uhr gibt Patric Götz im Brunnensaal einen Einblick über die aktuellen und kommenden Projekte des Uhrwerk Verlags. Und am Sonntag um 13 Uhr erzählt Uli Lindner im Brunnensaal, welche neuen Abenteuer und andere Produkte es bei Splittermond bald zu bewundern geben wird.

Und natürlich ist auch unser Partnerverlag Feder & Schwert auf der FeenCon anwesend – mit ihrem Buchprogramm an unserem gemeinsamen Stand.

Jetzt erhältlich: Space: 1889 – The Secret of Phobos

Endlich ist er da, der langersehnte Space: 1889-Film The Secret of Phobos. Dank eines erfolgreichen Crowdfundings und viel Herzblut kann der Streifen, der sich in der viktorianischen Steampunk-Welt von Space: 1889 bewegt, jetzt im Uhrwerk-Shop bestellt werden!

“Edison und Armstrong haben das Sonnensystem für die Äther-Raumfahrt erschlossen – sich dabei aber auch viele Feinde gemacht. Fast 20 Jahre später muss die Folgegeneration sich den so entstandenen Problemen stellen. Armstrongs abenteuerlustige Nichte, ihren marsianischer Butler und einen jungen französischen Autoren verschlägt es dabei auf die Venus und den Mars.”

Space: 1889 – The Secret of Phobos (DVD), 25,95 € – Jetzt im Uhrwerk-Shop bestellen!

Space: 1889 – The Secret of Phobos (BluRay), 26,95 € – Jetzt im Uhrwerk-Shop bestellen!

Wild West Exodus-Regeln kostenlos auf Deutsch erhältlich

Ab sofort stehen die Regeln für Wild West Exodus, das Steampunk-Magie-Wild-West Tabletop von Warcradle Studios, kostenlos auf Deutsch zur Verfügung.
Ihr findet sie unter dem folgenden Link als PDF zum Download: https://www.wildwestexodus.com/media

Wild West Exodus wird in Deutschland exklusiv von Uhrwerk vertrieben und ist bei uns im Shop erhältlich: Wild West Exodus im Uhrwerk Shop

Ab heute neu im Shop: “Ruinen und Paläste” für Splittermond

Ab heute gibt es bei uns druckfrisch im Shop “Ruinen und Paläste”, den neusten Ergänzungsband für Splittermond.

In dunklen Werkstätten der Stadt Nuum werden rätselhafte Golems gebaut und die Sublimationstürme in den Sümpfen Dakardsmyrs arbeiten ohne Unterlass. Die gut bewachten Paläste Selenias öffnen ihre Tore bei weitem nicht jedem, während auf Shuilian, dem treibenden Badehaus aus Zhoujiang, jeder reisen darf, der es sich leisten kann. Verborgen in dichten Dschungeln und an feindlichen Orten harren derweil vergessene Lammassuzikkurats und verheerte Wächterburgruinen ihrer Wiederentdeckung. Allzu oft werden in solch bedeutenden Bauwerken die Grundsteine für mannigfache Abenteuer gelegt, sind sie doch mehr als nur Stein auf Stein und nicht selten Zuflucht, Horte sakralen oder weltlichen Wissens und Stätten epischer Mysterien, hinter deren Mauern tapfere Abenteurer geschmiedet werden.

Dieser Band für Splittermond enthält 21 Bauwerke, die allesamt ausführlich vorgestellt werden, damit der Spielleiter spannende Abenteuer um sie und in ihnen spinnen kann. Jedes Bauwerk ist mit einem dazugehörigen Plan ausgestattet, enthält Angaben zur Historie des Gebäudes und zu den aktuellen Bewohnern samt spieltechnisch nötigen Werten. Abschließend werden für das schnelle Losspielen Ideen für mögliche Szenarien vorgestellt. Neben bereits aus anderen Büchern bekannten Bauwerken wie der Passfeste Heol Ar Gau, dem Turm der Tayru oder dem Silberkessel, dem patalischen Gefängnis aus Lamera aus dem ersten Splittermond-Roman Nacht über Herathis, enthält der Band auch zahlreiche neue Bauwerke, die viele Varianten der lorakischen Baukunst abdecken.

“Ruinen und Paläste” ist ab heute als Hardcover für 29,95 Euro oder als PDF für 14,99 Euro im Uhrwerk-Shop erhältlich

 

Space 1889: Englische Bücher jetzt bei uns im Shop

Bei uns im Shop findet ihr jetzt einen Großteil der englischen Bücher für unser beliebtes Steampunk-Rollenspiel Space 1889. Wer also seine Sammlung komplettieren möchte, kann jetzt zuschlagen.

Bei folgenden Büchern gilt außerdem: Greift zu, solange der Vorrat reicht, denn es sind nur noch einige wenige Restexemplare verfügbar:
Space 1889 Limited Edition Core Rulebook (Grundregelwerk)
Gamemaster’s Screen (Spielleiterschirm)

Solltet ihr Space 1889 mit Savage Worlds spielen wollen, solltet ihr ebenfalls schnell zugreifen, denn diese Abenteuer wurden nur in sehr begrenzter Stückzahl produziert:
The City at the Center of the Earth
The Ether Calculator
London Bridge has fallen down (Savage Worlds Edition)
The Fate of Angahiaa
Nocturne in the City of Lights

Weiterhin verfügbar sind die folgenden Bücher:
Marvels of Mars
The strange land
London Bridge has fallen down
Venus
Core Rulebook

Ab sofort vorbestellbar: Fate-Abenteuerwelten und Geheimnisse unter dem Eis

Es geht weiter mit neuem Material für Fate: Ab sofort könnt ihr im Shop die drei deutschen Abenteuerwelten (Barbaricum, Opus Magnum und Märchenkrieger, los!) vorbestellen sowie “Geheimnisse unter dem Eis”, den Mysterienband für Eis & Dampf, das deutsche Steampunk-Fate-Setting.

Barbaricum

Eine Zeit gewaltiger Umwälzungen: der Übergang von der Spätantike zum Frühmittelalter. Das römische Reich steht vor seinem Untergang, aus dem Osten dringen die Hunnen nach Europa ein und verdrängen germanische Stämme, die ihrerseits einen neuen Platz in einer Welt suchen, die die größten Veränderungen noch vor sich hat. Wie würde ein solches Europa aussehen, wenn dazu auch noch die Erfindungen des Buchdrucks, der Dampfmaschine und der Feuerwaffe kämen? Ein optimaler Schauplatz für vielfältigste Fate-Abenteuer!

Barbaricum lässt die Spieler in eine alternative Geschichte eintauchen. Als Römer, Germanen oder Hunnen machen sie große Erfindungen, wenden das Blatt im Krieg oder verbreiten ihre Philosophie bis ans Ende der bekannten Welt.

Opus Magnum- Geister in der Mauer

 

Zerstörte Träume, entzweite Familien und Todesschüsse – die Berliner Mauer ist das wohl größte Verbrechen des geteilten Deutschlands. Doch was, wenn die Grenze mehr gewesen wäre als Beton und Stacheldraht? Was, wenn groteske Geister mit beinah gottgleichen Kräften sämtliche Bedrohungen ausgeschaltet hätten, die der Grenze gefährlich werden konnten? Was, wenn in jedem dieser Geister eine menschliche Seele geschlummert hätte, durch uralte Alchemie an die Mauer gefesselt und doch angewidert von ihrer grausamen Aufgabe? Wie wäre eine solche Mauer gefallen?

Opus Magnum wirft ein okkultes Spiegelbild der deutschen Geschichte, um sich spielerisch mit moralischen Grauzonen und Menschlichkeit in der DDR-Diktatur zu befassen.

 

Märchenkrieger, los!

Es war einmal im Jahre 1870: Die Bücher der Gebrüder Grimm sind Schuld, dass die Grenze zwischen Menschenwelt und Märchenland brüchig geworden ist. Wilde Einhörner durchbohren harmlose Schneider, finstere Forste leiten Wanderer in die Irre und die Böse Königin führt gemeinsam mit dem Eisernen Kanzler die preußischen Truppen gegen den Deutschen Bund … Halt, stopp! Gemeinsam? Ja, denn die beiden Schurken teilen sich sogar einen Körper!

Dir geht es genauso. Du hast dich mit einer Märchenfigur verbunden, die unglaubliche Superkräfte besitzt – aber leider auch eine Persönlichkeit und einen eigenen Willen! Irgendwie müsst ihr euch trotzdem zusammenraufen, denn der Märchenkönig Ludwig II. hat euch als Kämpfer gegen die dunklen Märchenmächte in seinen Dienst gerufen.

Also zieht euer Zwei-Meter-Schrotflintenschwert, verwandelt euch mitten in einem Schauer aus Rosenblättern und schreit eure ultimative Attacke heraus: Märchenkrieger, LOS!

Die drei Abenteuerwelten erscheinen voraussichtlich September/Oktober 2018 als Softcover für jeweils 14,95 Euro und können ab sofort im Uhrwerk-Shop vorbestellt werden.


Geheimnisse unter dem Eis (Eis & Dampf)
Dieser Band enthält vierzehn Mysterien aus der Welt von Eis&Dampf in Form von Personen und Orten. Entdecken Sie verborgene Stürzerstaffeln, Geheimagenten und Automaten! Gehen Sie bis an die Grenzen des menschlichen Verstands und seiner psionischen Kräfte. Erfahren Sie von den neusten Entwicklungen der Shellyforschung und erleben Sie die Macht der paradoxen Puppen!

Reisen Sie mit diesem reich illustrierten Band ins ferne Kalkutta, zum Meeresgrund und über die Wolken. Entdecken Sie die Quelle des Nils und die Kulturen jenseits des Atlantik. Halten Sie Artefakte längst vergessener, aber technisch weit fortschrittlicher Zivilisationen in den Händen. Erleben Sie Geheimnisse unter dem Eis!

“Geheimnisse unter der dem Eis” erscheint voraussichtlich September/Oktober 2018 als Softcover für 19,95 Euro und kann ab sofort im Uhrwerk-Shop vorbestellt werden.

Uhrwerk auf der Comic Con Germany

Falls ihr am 30. Juni und/oder 1. Juli 2018 noch nichts vorhabt, besucht uns doch am Feder & Schwert-Stand auf der Comic Con Germany in Stuttgart!

Ihr findet uns das ganze Wochenende am Stand L36 in Halle 1, zusammen mit vielen Produkten aus dem Uhrwerk-Programm wie Splittermond und natürlich passend zur Con unser brandneues Superheldenrollenspiel Wearing the Cape. Dazu hat Feder & Schwert auch noch ein Gewinnspiel geplant, also kommt vorbei und macht mit!

Von den Feder & Schwert-Autoren gibt es diesmal leider keine Lesungen, aber auf der Leseinsel wird die Übersetzerin des ersten Bandes exklusiv aus Karriere: Superheldin (Wearing the Cape Band 1) lesen. (Das komplette Programm der Comic Con findet ihr übrigens hier in der Übersicht.) Den zweiten Band haben wir ganz druckfrisch für euch am Stand dabei.

Lesungstermine:

Samstag
11:30-12:15
Sonntag
16:45-17:30

Paris 1889 – Im Angesicht der Welten – ein Werkstattbericht

von Lena & Matthias Kalupner

Acht Jahre ist es inzwischen her, dass Stefan Küppers, Lars Reißig und ich an einem regnerischen Sonntagmorgen etwas übernächtigt unsere Kaffeetassen (Lena hat den Verdacht, es handelte sich eher um Bierflaschen in einer verregneten Samstagnacht) auf einem DSA-Autorentreffen umklammerten und unser Gespräch sich von Orken, Gareth und fliegenden Festungen zu Marsianern, Sumpfstadt und Ätherschiffen bewegte. Space 1889war schon damals Stefans Baby und natürlich suchte er immer und überall nach Leuten, mit denen er diese Begeisterung teilen und vorantreiben konnte. Entsprechend dauerte es auch nicht lang, bis er den folgenschweren Gedanken äußerte, dass er ja ungemein gern ein Space-Abenteuer hätte, das das Umfeld der berühmten 1889er Weltausstellung thematisierte.

Und dann fing es an zu wachs… wuchern

Also machten wir uns daran, einen Plot für ein Abenteuer zu entwerfen. Die Kern-Idee war schnell geboren. Nun galt es, sie so auszuarbeiten, dass sie das besondere Setting „Weltausstellung“ bestmöglich ausnutzte. Das wiederum führte zur Erkenntnis, dass dieses Setting erst einmal in seiner Gänze gestaltet werden musste. Diese Aufgabe war verzwickt, aber immer noch überschaubar. Die wichtigsten und interessantesten realen Aussteller und ihre Exponate waren problemlos zu recherchieren, ebenso wie die dazugehörigen Gelände. Auch die Verknüpfung der Ausstellung mit dem typischen Hintergrund von Space: 1889 war nicht schwierig. Etlichen Teilen des Geländes wurde ein außerirdischer Touch verpasst und die Ausstellung selbst wurde um Exponate aus den Bereichen Ätherflug, außerirdische Flora und Fauna und beindruckende Wunder der (Dampf)Technik ergänzt.
Noch während wir dabei waren, Ausstellung und Gelände zu Papier zu bringen, dämmerte uns, dass die Charaktere mehrere Monate in Paris verbringen und sicherlich auch die Stadt selbst erkunden wollen würden. Außerdem planten wir durchaus einige Örtlichkeiten außerhalb des Ausstellungsgeländes für das Abenteuer (Ja, anfänglich sollte es EIN durchschnittlich großes Abenteuer werden.) zu nutzen. Und damit erweiterte sich das Setting um die Beschreibung von Paris im Jahre 1889 – hier und da ein wenig verändert für die Welt von Space: 1889, aber ansonsten historisch möglichst korrekt.
Dies war der erste Schritt von einem „einfachen Abenteuer“ zum „Abenteuerband“ mit umfangreichem Setting, der Paris und die Weltausstellung für Spielleiter und Spieler gleichermaßen erschließt und hoffentlich auch abseits der Abenteuerhandlungen zu vielen vergnüglichen Spielstunden auf einem der Großereignisse des Space: 1889-Universums einlädt.

Recherche, Recherche, Recherche…

Das „umfangreiche Setting“ war allerdings nicht so schnell geschrieben, wie es sich oben zunächst anhört. Nachdem wir uns geeinigt hatten, wie in etwa es aufgebaut werden sollte, folgte Recherche und zwar viel davon. Bei der Ausstellung war das noch ganz simpel. Alles, was es zu ihr zu lesen gab, bezog sich auf das Jahr 1889. Hier war das größte Problem, fiktiven Hintergrund und Realität zu vereinbaren und die Ausstellung insgesamt etwas zu straffen, um sie übersichtlicher zu machen. So fiel zum Beispiel das Gelände der Industrie- und Agrarausstellung dem Rotstift zum Opfer, dafür erhielt die Ausstellung auf Marsfeld, Trocadéro und Invalidenheim mehr Platz. Dank der marsianischen Mathematik und außerirdischer Baustoffe ist der Eiffelturm einen Tick höher. Auch die Maschinenhalle wurde noch imposanter und hat leicht rötliche Glasflächen erhalten, die aus exotischen Mars-Sanden hergestellt wurden. In Kunst und Gesellschaft spiegeln sich ebenso außerirdische Einflüsse wieder: Gemälde zeigen Bilder von Mars und Venus, man führt marsianische Musikstücke auf und viele Vorträge drehen sich natürlich um außerirdische Themen. Außerdem wurden die Parkanlagen um den Trocadéro Mars und Venus gewidmet.
Die weitaus größere Herausforderung war es jedoch, herauszufinden, wie genau die Stadt Paris im Jahr1889 ausgesehen hat. Manche der heute wohlbekannten Sehenswürdigkeiten und renommierten Einrichtungen gab es noch gar nicht, manche waren gerade im Bau oder sahen womöglich noch ganz anders aus als heute. Ohne Wikipedia auf deutsch, englisch und in der größten Not (mit rudimentären Französisch-Schulkenntnissen) französisch wären wir aufgeschmissen gewesen. So hangelten wir uns von einem Artikel im Deutschen zu seinem englischen Nachbarn, der einen Unterlink hatte, dessen französischer Nachbar dann schließlich die erhoffte Information beinhaltete.
Und nachdem die irdische Datenlage geklärt war, musste das Ganze natürlich noch in den Space-Hintergrund eingebunden werden: Wie beeinflusst die veränderte politische Lage der Kommunarden-Republik Stadtbild oder Bevölkerung? Inwiefern haben fortschrittlichere Technik, Ätherflug und Kolonien auf Mars, Venus und Merkur Einfluss? Oft mussten wir nur an kleineren Details schrauben, denn Space: 1889zeichnet sich trotz allen Steampunks durch eine hohe Nähe zur irdischen Realität aus.
Bei den Recherchen klappte uns hin und wieder die Kinnlade nach unten, ob der absurden Dinge, die es im ausgehenden 19. Jahrhundert real gegeben hat. Sowohl der „anthropologische Zoo“, in dem fremde und wilde Menschenvölker zur Schau gestellt wurden, als auch die öffentliche Zurschaustellung der „hysterischen Frau“ im Amphitheater sorgten für hochgezogene Augenbrauen.

Hinein ins Abenteuer! (…es wuchert weiter)

Nachdem das Setting nicht nur recherchiert, sondern auch geschrieben und sogar schon abgenommen war, kehrten wir zum ursprünglichen Sinn und Zweck der ganzen Übung zurück: dem Abenteuer! Ein Blick auf den bisher ausgearbeiteten Plot ließ uns die Stirn runzeln. Obwohl noch immer episch, erschien es uns im Verhältnis zum Setting nun etwas… kurz. Nachdem wir so viel Mühe in die Ausstellung und die Stadt investiert hatten, waren wir der Meinung, dass man die Spielgruppe über den gesamten Ausstellungszeitraum beschäftigen müsste, um das Setting auch gebührend zu nutzen!
So kam es, dass aus einem Abenteuer zwei wurden, die aufeinander aufbauten. Um die Sache abzurunden und die Spielercharaktere in ruhigeren Phasen beschäftigt zu halten, fügten wir außerdem noch vier Szenarien hinzu.
Die Abenteuer sind so gestaltet, dass sie fast den kompletten Ausstellungszeitraum von mehreren Monaten abdecken. Das ist natürlich kein Muss. Wer möchte, kann vor allem das erste zeitlich deutlich komprimieren. Es dreht sich um eine Verbrecherbande, die mit Hilfe eines rätselhaften Artefaktes ein ums andere Mal die Weltenausstellung und Paris mit Einbrüchen heimsucht und die Stadt in Atem hält. Das zweite Abenteuer, dessen Titel und Inhalt wir aus Spoilergründen lieber nicht verraten wollen, spielt im direkten Umfeld Gustave Eiffels. Es steigert sich in dichter Folge zu einem Höhepunkt mit Knalleffekt, bei dem die Charaktere ihr ganzes Können einsetzen müssen, um – Spoileralarm! – die Welt zu retten!
Um – oftmals ja eher sprunghaften – Spielercharakteren einen plausiblen Grund zu geben, sich den ganzen Ausstellungszeitraum in Paris herumzutreiben, entschieden wir uns als Abenteueraufhänger dafür, sie direkt als Sonderermittler für die Ausstellung anzuheuern. Diese offizielle Stellung sollte auch gleich noch dafür sorgen, dass sie ihren Ermittlungen in Ruhe nachgehen können, ohne ständig mit Wachpersonal, Ausstellungsobrigkeit und Gendarmerie aneinander zu geraten. Da sie dafür nach Möglichkeit bereits über einen entsprechenden Ruf in gewissen Kreisen verfügen sollten, richtet sich der Band eher an erfahrene Abenteurer.

Und so bleibt uns nur viel Spaß mit dem Abenteuerband Paris 1889 – Im Angesicht der Weltenzu wünschen!


Paris 1889 – Im Angesicht der Welten (A4, Softcover, 112 Seiten, schwarzweiß) kostet 19,95 € und wird im August im Handel erscheinen – Jetzt im Uhrwerk-Shop vorbestellen!

Großer Summer Sale bei Uhrwerk: 25% Rabatt auf PDFs

Der Sommer ist da! Endlich ist es Zeit, die Badehose und den selbstgeflochtenen Hut aus Palmenblättern hervorzukramen und unter freiem Himmel genüsslich Rollenspiel zu spielen. Und was fehlt da sonst noch dafür? Genau! Der SUMMER SALE von Uhrwerk: Hol dir alle PDFs in unserem Shop mit 25% Rabatt – und zwar eine ganze Woche lang!

Der Rabatt wird automatisch am 26.06. in unserem Shop geschaltet und gilt bis zum 03.07. 23:59 Uhr.

Hier geht es direkt zum Shop!