All Posts By

Kathrin

SL-Paket für die Katakomben des Nekromanten


Seit ein paar Tagen sind die 96-seitigen Katakomben des Nekromanten endlich im Handel und bereits im Vorfeld kam die Frage auf, ob Spielleiter auch für das neueste Abenteuer des altmodischen Rollenspiels wieder eine kleine Gratis-Hilfestellung erwarten dürfen und wie diese wohl aussieht.

Nun, einen kostenlosen Support-Download gibt es auch diesmal, nur ist dieser mit einem Umfang von 30 Seiten nicht mehr klein zu nennen:
Neben den in KdN vorkommenden Umgebungskarten und der Übersicht über die Dungeonstruktur finden Spielleiter hier natürlich auch alle Karten der neun Ebenen von Morrdakar und die extra für diesen Download angefertigten Mapouts!

Hier erfährst Du, wie Du an den Download kommst.


Die Katakomben des Nekromanten sind seit gestern endlich im Handel erhältlich.

Das neueste Abenteuer von Moritz Mehlem für das altmodische Rollenspiel enthält auf knapp 100 Seiten einen 9-stöckigen Megadungeon, der jede Dungeonslayers-Gruppe für Wochen beschäftigen wird.

Erfahrt vom Zerwürfnis der Götterbrüder, wer die Schwarze Pforte einst errichtete, warum geschniefter Pilz dolle prickelt, wie Golems mit beschränktem Wortschatz sich verhalten, wer im Dreiental sterben muss, wie man zum Anhänger des Lichtweisers wird, was der Drache Düsterzahn mit all dem zu tun hat und wie Eure Charaktere Unsterblichkeit erlangen können…

 

Gratisdownload für die Katakomben des Nekromanten


Schon früh wurde klar, dass der demnächst erscheinende zweite Teil der Dreiental-Trilogie – die Katakomben des Nekromanten – ein kleines Problem mit sich bringt:
Auch wenn es sich bei dem 96-seitigen Abenteuer primär um einen Mega-Dungeon handelt, spielt Autor Moritz Mehlem gekonnt mit dem Schauplatz sowie dessen NSC und es wäre einfach nur eine verschenkte Chance, das Abenteuer nicht im Dreiental anzusiedeln.

Und genau darin bestand das Problem.

Der Vorgänger Die Minen von Crimlak hat einen nicht unerheblichen Quellenmaterialanteil. Zwar kann man KdN auch problemlos ohne die ganzen Infos aus dem ersten Teil spielen und sogar an einen anderen Ort auf Caera verlagern, doch im vom Autoren vorgesehenen Schauplatz mit seinen NSC kommt das Ganze einfach doppelt so gut.

Diesen Umstand einfach zu ignorieren und den KdN-SL in ein unbeschriebenes Setting zu werfen, war keine wirkliche Alternative, ebensowenig, dass wir die Katakomben kürzen, das Quellenmaterial aus MvC auch hier reinpacken und abermals für den „alten Kram“ die Hand aufhalten, während wir MvC-Besitzern zum Doppelkauf gratulieren.

Stattdessen haben wir uns einfach das Quellenmaterial aus MvC geschnappt, sämtliche Spoiler entfernt, alles um ein paar Zusatzinfos aus KdN ergänzt und ein neues, eigenständiges PDF daraus gestrickt: Den Settingband “Crimlak und das Dreiental”, der sämtliche Informationen über die Ortschaft Crimlak und ihre Umgebung aus MvC in aktualisierter, überarbeiteter Form in sich vereint, findest Du ab sofort kostenlos bei den Downloads!
Zusammen mit seinen vielseitigen Bewohnern, wundersamen Gerüchten und alten Geheimnissen bildet das darin vorgestellte Setting den idealen Ausgangspunkt für eigene Kampagnen in diesem rauen, kargen Landstrich im kühlen Norden der Freien Lande und dient zugleich als Hintergrundmaterial für “Die Katakomben des Nekromanten“ und “Der Kult des Roten Drachen”.
Euch allen viel Spaß im Dreiental!

Redaktionszuwachs bei Dungeonslayers


Das altmodische Rollenspiel Dungeonslayers hat seit Anfang August redaktionellen Zuwachs erhalten:
Zukünftig wird Chefredakteur und DS-Erfinder Christian Kennig von Leander Linnhoff, Andreas Melhorn und Michael Wolf unterstützt. Mehr über unsere drei neuen Redakteure erfährst Du hier.

Die Katakomben kommen


Abenteurer aufgepasst – es gibt wieder jede Menge Arbeit im Dreiental! Der bislang größte aller publizierten DS-Dungeons ist im Anmarsch und wer nicht aufpasst, bekommt da drin erstmal richtigs ordentlich was vor ’n Latz.

Der abwechslungsreiche Mega-Dungeon (SneakPeek) bildet den zweiten Teil der Dreiental-Trilogie, die mit Die Minen von Crimlak ihren Anfang nahm, aber auch unabhängig davon gespielt werden kann.
Auf insgesamt neun miteinander verzweigten Ebenen gibt es neben größenwahnsinnigen Nekromanten, durchgeknallenten Braumeisterinnen, berauschten Schamanen auf Pilz, widerlichen Kröten und drei sich beharkenden Fraktionen genügend Spielstoff, um Charaktere zwischen der fünften und achten Stufe wochenlang zu beschäftigen. Es gibt viel zu tun…

Die mit 96 Seiten prallgefüllten Katakomben des Nekromanten werden ab 25. August 2011 im Handel erhältlich sein.

Noch ein kleiner Hinweis: Wer dieses Wochenende die Feencon besucht, sollte unbedingt bei uns am Stand vorbeischauen, wo der Autor Moritz Mehlem persönlich eine kleine Teaser-Runde zu KdN leiten wird!

Drittes Geschichtsvideo für Myranor

Die Reihe „Ein Bick ins Schwarze Auge“ von Orkenspalter TV und DereGlobus hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Historie des Güldenlands in kleinen Videos ansprechend aufzubereiten – gerade für Einsteiger ist dies einen Blick wert. Nachdem bisher die Geburt des Imperiums und die Einigungskriege behandelt wurden, geht es in der dritten Folge um den Niedergang des ersten Großreiches und die Chimärenkriege.

[youtube]F5qQFkm5Bn0[/youtube]

Die ersten zwei Teile können natürlich auch noch auf dem Youtube Channel des Uhrwerk Verlags angeschaut werden: