All Posts By

Kathrin

Die Katakomben kommen


Abenteurer aufgepasst – es gibt wieder jede Menge Arbeit im Dreiental! Der bislang größte aller publizierten DS-Dungeons ist im Anmarsch und wer nicht aufpasst, bekommt da drin erstmal richtigs ordentlich was vor ’n Latz.

Der abwechslungsreiche Mega-Dungeon (SneakPeek) bildet den zweiten Teil der Dreiental-Trilogie, die mit Die Minen von Crimlak ihren Anfang nahm, aber auch unabhängig davon gespielt werden kann.
Auf insgesamt neun miteinander verzweigten Ebenen gibt es neben größenwahnsinnigen Nekromanten, durchgeknallenten Braumeisterinnen, berauschten Schamanen auf Pilz, widerlichen Kröten und drei sich beharkenden Fraktionen genügend Spielstoff, um Charaktere zwischen der fünften und achten Stufe wochenlang zu beschäftigen. Es gibt viel zu tun…

Die mit 96 Seiten prallgefüllten Katakomben des Nekromanten werden ab 25. August 2011 im Handel erhältlich sein.

Noch ein kleiner Hinweis: Wer dieses Wochenende die Feencon besucht, sollte unbedingt bei uns am Stand vorbeischauen, wo der Autor Moritz Mehlem persönlich eine kleine Teaser-Runde zu KdN leiten wird!

Drittes Geschichtsvideo für Myranor

Die Reihe „Ein Bick ins Schwarze Auge“ von Orkenspalter TV und DereGlobus hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Historie des Güldenlands in kleinen Videos ansprechend aufzubereiten – gerade für Einsteiger ist dies einen Blick wert. Nachdem bisher die Geburt des Imperiums und die Einigungskriege behandelt wurden, geht es in der dritten Folge um den Niedergang des ersten Großreiches und die Chimärenkriege.

[youtube]F5qQFkm5Bn0[/youtube]

Die ersten zwei Teile können natürlich auch noch auf dem Youtube Channel des Uhrwerk Verlags angeschaut werden:

„Die Verbotene Kammer“ erschienen

 

Diese Woche ist das erste Soloabenteuer für Myranor erschienen: „Die Verbotene Kammer“ richtet sich sowohl an alte Güldenland-Freunde wie auch an Neulinge in dieser Welt. Besonderes Vorwissen wird nicht benötigt, sondern im Gegenteil erhält der Spieler im Laufe des Abenteuers einen guten Eindruck davon, was Myranor ausmacht und wie es sich anfühlt. Auch sind Köpfchen und weise Entscheidungen hier deutlich wichtiger als Würfelglück. Eine umfassende Regelkenntnis wird nicht vorausgesetzt und nahezu jede Rasse und Profession kann gespielt werden. Daher ist dieses Abenteuer perfekt als Einstieg in den sagenhaften Westkontinent geeignet.

Zum Inhalt: Durch eine Verwechslung wird der Held genötigt, dem jungen Optimaten Gylderianius ti Tharamnos bei einem Einbruch in eine angeblich verfluchte Bibliothek zur Seite zu stehen. Schnell entpuppt sich diese doch recht einfach klingende Mission als ein Himmelfahrtskommando und auch die Beweggründe des Magiers sind andere, als es zunächst den Anschein hat.

Dass es hier nicht „nur“ um die persönliche Bereicherung Gylderianius‘ geht, verrät auch ein Blick auf die drei -Myranor-Trailer, die im Herbst 2010 veröffentlicht wurden.  Hier ist der junge Tharamnos bereits eine der Hauptfiguren. Geschehnisse, die in den Trailern und diesem Solo nur grob angerissen werden, bilden zudem das zentrale Element der ab Herbst 2011 erscheinenden  „Wächter des Imperiums“-Kampagne von Mháire Stritter.

[youtube]TW-TaVRHjDc[/youtube]

 

 

 

Rückblick: Das war der Uhrwerk-Tag im Spielekram Oberhausen

Am 25. Juni fand im Ladengeschäft von Spielekram.de in Oberhausen der erste Uhrwerk-Tag statt. Auf dieser Mini-Con gab es neben Spielrunden für alle Uhrwerk-Systeme auch Ausschnitte aus dem kommenden Myranor-Soundtrack von Ralf Kurtsiefer zu hören. Außerdem hatte Patric Götz einen kleinen Stapel des ersten Myranor-Soloabenteuers „Die Verbotene Kammer“ im Gepäck, das ab dem 14.7. zu haben sein wird. Angesichts des Erfolgs der Aktion wird es sicher nicht der einzige Uhrwerk-Tag bleiben. Einige Impressionen und Interviews haben wir in einem Video für euch zusammengestellt.

[youtube]BfdYitxHCpg[/youtube]