Space 1889: The Movie

Eins direkt vorweg: Es geht hier nicht um einen Hollywood-Blockbuster oder auch nur einen Kinofilm. Aber um DEN Film zum Setting Space 1889 – oder idealerweise den ersten von mehreren Filmen.
Seit geraumer Zeit arbeitet das Team von Orkenspalter TV gemeinsam mit unserem Space-Chefredakteur Stefan Küppers an diesem Projekt. Bisher gibt es einen Kurzfilm, der gleichzeitig eine Einführung in das Setting und einen Teaser zu einem Langfilm darstellt. Vielleicht habt ihr ihn ja schon gesehen:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=x3Ai0h_jtqg [/youtube]

Dieser Clip könnte, leicht verändert, auch die ersten 7 Minuten des Langfilms darstellen: Dieser soll vom „Erbe“ der beiden Entdecker Edison
und Armstrong handeln. Von Geheimnissen, die sie entdeckt, und dunklen Kräften, die sie unbewusst geweckt haben. Armstrong spielt in der Geschichte eine Nebenrolle; seine Nichte, ein junger französischer Schriftsteller und ein Marsianer stehen im Zentrum. Das ganze Projekt soll 10488390_623427514425099_6183722441408701720_nweitgehend ohne CGI auskommen. Dafür wird wie im Trailer mit Modellen und realen Schauplätzen gearbeitet. Das Konzept hat sich beim Orkenspalter-DSA-Film Leuenklinge bewährt, nur soll es dieses Mal eben komplett ohne hässliche Computeranimationen ablaufen. Die Darsteller aus Leuenklinge werden teilweise wiederkehren. Unter anderem hat Mháire Stritter eine Hauptrolle und auch Patric Götz und Uli Lindner werden einen Gastauftritt in Form ihrer deutschen Offiziere haben. Szenen auf Mars und Venus sollen in Südeuropa und evtl. den Azoren gedreht werden. Der Bau eines Ätherfliegercockpits ist in Planung. Die Story wird gemeinsam mit Stefan Küppers von Mháire und Nico geschrieben, die auch für das Drehbuch verantwortlich sind.

Kurz: Das, was man im Teaser sieht, ist schon in etwa das, was man vom Film erwarten kann. Requisiten und Kostüme sind inzwischen einige vorhanden, sodass es demnächst losgehen kann.

Momentan wird der Teaser benutzt, um für das Projekt zu werben: Es werden Leute gesucht, die sich vor die Kamera stellen würden, die
handwerklich mithelfen wollen oder einen guten Draht zu passenden Locations haben. Solltet ihr euch in das Projekt einbringen wollen, meldet euch bei nicomendrek@googlemail.com unter dem Betreff „Space 1889 Film“.

Dabei ist zu beachten: Das Projekt hat so gut wie kein Budget, es wurde bisher nur privates Geld hineingesteckt. Entsprechend sind auch keine 10915294_623427567758427_2650166213790770134_nHonorare möglich, dafür aber jede Menge chaotischer Spaß. Es ist denkbar, dass Orkenspalter TV Ende des Jahres ein kleines Crowdfunding startet, um die Reisekosten zu bezahlen oder den Film am Ende auf Blue Ray pressen zu können. Bis dahin muss aber noch einiges geklärt werden. Wenn ihr mitmachen wollt, meldet euch dennoch schon mal, im Sommer oder Herbst wird die Sache in die heiße Phase gehen.