All Posts By

Nicole Heinrichs

Myranisches Zauberwerk – ab Oktober im Handel

Myranisches-Zauberwerk-Cover-2D_lowVor inzwischen 15 Jahren erschien das erste Werk, das dem myranischen Setting gewidmet war, und von dieser erste Stunde an wünschten sich viele Spieler einen Band, der ihnen die immer wieder angerissenen Zauberwerke des westlichen Kontinents in angemessener Tiefe präsentieren würde. Zahlreiche Komplikationen, Verzögerungen und Autoren- wie Verlagswechsel verzögerten jedoch immer wieder eine Fertigstellung und machten das Buch zur am längsten erwarteten Publikation des Schwarzen Auges. Es freut uns daher sehr, das Warten für beendet zu erklären. Aller Widrigkeiten zum Trotze konnte das Myranische Zauberwerk endlich vollendet werden und der Band wird voraussichtlich am 1. Oktober erscheinen – pünktlich zur Spielemesse in Essen! Den besonders ungeduldigen Fans möchten wir an dieser Stelle vorab einen kleinen Einblick in das Buch gewähren.

MyZa - Screenshot 1

Der Band gliedert sich in zwei Hauptteile, wobei sich der erste mit der Influxion beschäftigt, also der Schaffung von Objekten und Wesen, die ein eigenständig wirkendes magisches Muster aufweisen. Neben Artefakten und Arkanomechaniken fallen darunter auch alle erschaffenen Kreaturen, namentlich Chimären, Golems und Untote. Die dazugehörigen Prozesse lehnen sich natürlich an jene Grundprinzipien an, die aus Wege der Zauberei und Wege der Alchimie bekannt sind, wurden jedoch den in Myranische Magie und Myranische Monstren vorgestellten Mechanismen angeglichen, um ein konsistentes Regelwerk aus einem Guss zu schaffen. Dies bringt einen universelleren Ansatz mit sich, der größere Freiheiten erlaubt und Spielern wie Meistern Werkzeuge an die Hand gibt, ein breites Spektrum an Zauberwerken zu kreieren. So weist eine Schöpfung keine vorgegebene Lebensdauer auf, stattdessen kann die Wirkungsdauer frei bestimmt werden. Ein Wesen vermag somit lediglich für die Dauer eines Kampfes erschaffen werden, für eine None oder aber für alle Ewigkeit. Ebenso greifen die vorgestellten Kreaturen, Artefakte und Arkanomechaniken auf die gleiche Auswahl an Attributen zurück, die auch Tieren und beschworenen Wesen zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wurden in der Vergangenheit eher vage gehaltene Bereiche etwas konkreter gefasst, beispielsweise die Ausgestaltung der Artefaktseelen oder die genauen Preise magischer Dienstleistungen. Auch das Balancing spielte beim Design der Regeln eine große Rolle, beispielsweise werden in Artefakten gespeicherte Zauber nicht sofort ausgelöst, sondern erst nach Ablauf ihrer normalen Zauberdauer.

MyZa - Screenshot 2

Noch interessanter als die normale Influxionszauberei dürfte für die meisten Spieler das Feld der Arkanomechanik sein. Diese mit magischer Hilfe angetriebenen Mechaniken lassen sich in Form von unermüdlich drehenden Schiffsschrauben, mächtigen Kampfläufern, durschlagenden Geschützen, künstlichen Gliedmaßen und fliegenden Insektoptern antreffen. Auf Basis der vorgestellten Regeln können nicht nur in Abenteuern auftretende Konstruktionen dargestellt werden, auch steht Spielercharakteren die Möglichkeit offen, selbst kleinere Arkanomechaniken zu erschaffen und einzusetzen. Ergänzt wird der Abschnitt um die wahrscheinlich längste Beispielrechnung der DSA-Geschichte, die anhand der Erschaffung einer Spinne über knapp zwei Seiten alle Aspekte dieses Teilbereichs beleuchtet.

MyZa - Screenshot 3

Wer nicht viel Zeit mit der Kreierung von Artefakten und Kreaturen verbringen möchte, findet im Band über 100 beispielhafte Werke der Influxion, vom einfachen Astralring über die aus purem Endurium geschmiedete Krone des Draydalos bis hin zum 30 Schritt langen Landleviathan. Für reichlich Abenteueraufhänger, Plotelemente und Belohnungen erfolgreicher Helden ist also gesorgt, während eine Unzahl an Chimären, Golems und Untoten als Gegner zur Verfügung steht.

MyZa - Screenshot 4

Der zweite Teil des Buchs beschäftigt sich mit der Alchimie. Hier wird das Brauen eines Tranks in all seinen Facetten dargelegt. Neben der Ausstattung der verschiedenen Laborarten – vom tragbaren Koffer bis hin zur gebäudefüllenden Manufaktur – und einigen ausgewählten Werken der alchimistischen Bibliothek liegt der Fokus auf der Herstellung potenter Gebräue. Auch in diesem Fall sind die Regeln an die aus „Wege der Alchimie“ bekannten Mechaniken angelehnt, vereinfachen und vereinheitlichen diese jedoch in vielen Bereichen. An die Stelle des wenig konkret gehaltenen Substitutionsverfahrens tritt beispielsweise ein durchgängig angewandtes System der Qualitätsstufen. Demnach verlangt ein Rezept nicht nach dem Blut eines Löwen, sondern nach einer Grundmenge der Gruppe Blut. Diese beinhaltet zahlreiche einzelne Ingredienzien, denen jeweils ein Wert von 1 bis 6 zugeordnet ist, der als Erleichterung auf die Brauprobe dient. Der Alchimist kann anhand dessen entscheiden, ob er auf das Blut eines Löwen (Qualitätsstufe 1), das Blut eines Han’Kro (Qualitätsstufe 4) oder das Blut einer Seeschlange (Qualitätsstufe 6) zurückgreifen möchte. Ihm bleiben also sämtliche Freiheiten erhalten, er muss aber nicht raten, welche Zutat geeignet sein könnte und welche nicht. Auch bei der Zusammenstellung der über 50 verschiedenen Tranksorten wurde Wert auf einen möglichst einfachen und reibungslosen Ablauf gelegt, sodass die einzelnen Wirkungsweisen ohne Sonderregeln oder Kleinteiligkeiten daherkommen.

MyZa - Screenshot 5

Zu den beiden Regelbereichen gesellt sich ein umfangreicher Hintergrundteil. In diesem wird die Bedeutung der Zauberwerke für die verschiedenen Kulturen und Traditionen Myranors in Geschichte und Gegenwart dargelegt. Ebenso finden sich Beschreibungen der zahlreichen Materialien, die im Rahmen von Influxion und Alchimie Verwendungen finden, sowie ein Abschnitt zum Handel mit den erschaffenen Werken. Abgeschlossen wird der Band von einem Abschnitt zur Erschaffung von Helden, die sich den Zauberwerken verschrieben haben, einschließlich einigen Vorteilen, Sonderfertigkeiten und Professionen sowie einer zweiten Tradition für Neristu. Das Myranische Zauberwerk enthält damit alles, was ein angehender Influktor oder Alchimist in seinem Abenteuerleben benötigt, und bietet dem Meister unzählige Möglichkeiten, mithilfe von Monstren, Fallen und Artefakten seinen Helden das Leben schwer zu machen.

 

Myranisches Zauberwerk erscheint voraussichtlich am 1. Oktober und kann bereits jetzt beim Händler eures Vertrauens vorbestellt werden. Hier geht’s zu unserem Shop!

SPIEL 2015 – mit vielen Neuheiten!

Die SPIEL nähert sich mit großen Schritten und wir sind natürlich dabei!

Dieses Jahr ist unser Stand sogar fast doppelt so groß wie letztes Mal. Und auch unser Partner Modiphius ist wieder mit dabei. 🙂

Finden tut ihr uns an (fast) gewohnter Stelle in Halle 2Stand 2A-126.

Wenn die Druckgötter mitspielen, werden wir auch einiges an Neuheiten für euch im Gepäck haben!

Insgesamt haben wir acht Produkte in der Produktion, die eine gute Chance haben, auf der Messe an unserem Stand erhältlich zu sein.

Splittermond

Bestien-schwarz

Der Monsterband für Splittermond, Bestien & Ungeheuer, sollte es eigentlich schaffen. Auf fast 200 Seiten stellt euch der Band allerlei lorakische Ungeheuer, Wildtiere und andere Wesen vor und gibt euch mit Spielleitertipps, neuen Merkmalen, Aufsätzen und einem umfangreichen tabellarischen Anhang alles an die Hand, was ihr für spannende Monsterbegegnungen braucht.

BestienUndUngeheuer_Marker_neu

Passend zu Bestien & Ungeheuer erscheint gleichzeitig ein Set mit über 150 neuen Markern für die Tickleiste, das alle neuen Kreaturen (teilweise natürlich mehrfach), weitere Zustandsringe und Nummernmarker enthält.

 

UnterWoelfen

 

 

Und auch ein weiterer Abenteuerband sollte es zur Messe schaffen. Mit Unter Wölfen erscheinen drei neue Abenteuer, die alle in Dragorea spielen.

 

 

 

Myranor:

Myranisches-Zauberwerk-Cover-2D_lowAuch für Myranor wird es 1-2 Neuheiten geben:

Zum einen wird das lang erwartete Myranische Zauberwerk erscheinen. Hierin findet ihr alles zum Thema Arcanomechanik und Alchemie!

 

Legatin-des-Bösen-Cover-3D

 

 

 

und mit etwas Glück wird es auch unser neues Soloabenteuer noch zur SPIEL schaffen. Wenn ihr immer schon mal die Welt aus der Sicht von Pardona erleben wolltet, dann ist Legatin des Bösen genau das Richtige für euch.

 

 

Deponia:

COVER

 

Ebenfalls zur Messe wird unser Regelwerk zur Point&Click-Computerspielereihe Deponia aus dem Hause Daedalic erscheinen.

 

 

 

 

Space: 1889:

LondonBridge_neu

Für Space: 1889 wird mit Das Geheimnis der London Bridge ein weiteres Einzelabenteuer erscheinen, das in der Stadt Mylarkt auf dem Mars spielt und neben dem Abenteuer selbst auch eine kleine Stadtbeschreibung enthält.

 

 

 

 

Starslayers:

Last but not least gibt es eine kleine Überraschung für alle Slayer-Fans – den Starslayers Schnellstarter:Starslayers_Sternenstreuner_neu

Mit den Schnellstarter-Regeln der Sternenstreuner-Edition kannst du schon vor Erscheinen des Pen’n’Paper-Rollenspiels STARSLAYERS actiongeladene Abenteuer in einer fernen Zukunft erleben.

STARSLAYERS baut auf den schnellen, schlanken Regeln der SlayEngine auf, die bereits von DUNGEON- und GAMMASLAYERS verwendet werden.

Diese Seiten beinhalten bis auf einen 20-seitigen Würfel alles, was du und deine Freunde zum Spielen benötigen:

  • Ein vollständiges Rollenspiel auf 30 Seiten
  • Schnelle Mechaniken für Proben und Kämpfe
  • Regeln zur Charaktererschaffung, das Hacken von Netzwerken und den Einsatz von Scannern
  • Nichtspielercharaktere, die deine Spieler auf Trab halten
  • Ein erstes Einstiegsabenteuer sowie ein eigenes Raumschiff für deine Spieler

Dieses Heft gibt es nur exklusiv bei uns am Stand, im Shop und solange der Vorrat reicht auf den anderen Conventions, auf denen wir vertreten sind.

 

Alle Neuheiten sind natürlich ab jetzt im Shop und (bis auf das Starslayers-Buch) im Fachhandel vorbestellbar. Hier geht’s zu unserem Shop!

Uhrwerk! Das Magazin – Ausgabe 7

cover_ausgabe7Die siebte Ausgabe des Onlinemagazins „Uhrwerk!“ ist erschienen. Unter dem Oberthema „Magie“ erfahrt ihr dieses Mal unter anderem etwas zu den Hengeyokai aus Zhoujiang (Splittermond), Magisches aus Corabenius (Myranor) und die Senekai von Matar (Tharun), daneben gibt es noch weitere Beiträge zu Splittermond, Myranor, Space: 1889 bzw. Ubiquity und Numenera. Außerdem hat sich die Redaktion noch Gedanken zu einem sehr aktuellen Thema gemacht, ganz am Ende des PDFs findet ihr dazu einen kleines Statement (also einmal ganz runter scrollen! 😉 ).

Hier gibt’s das Magazin zum Download: Uhrwerk! Ausgabe 7

Ab heute im Handel: Mondstahlklingen, Stein der Götter und neue PDFs

Am heutigen Donnerstag erscheinen folgende Neuheiten für Splittermond und Myranor:

Splittermond: Mondstahlklingen – Ausrüstung und Handwerk in Lorakis

Mondstahlklingen CoverSpiehlhilfe, vollfarbiges Hardcover à 136 Seiten, 29,95€
„Das blitzende Schwert in der Hand eines Ritters, der Langbogen, der stets treffsicher das Herz eines Feindes durchbohrt, die uralte Axt, die von Generation zu Generation weitervererbt wird: Wenig bestimmt das Bild eines Helden mehr als die Waffe, die er führt. Auch für die Abenteurer auf Lorakis sind ihre Waffen und Rüstungen von großer Bedeutung. Sie entscheiden über Leben und Tod, ob man eine Gefahr überwindet oder an ihr scheitert

Diese Erweiterung für Splittermond: Die Regeln rückt die Ausrüstung eines Abenteurers in den Mittelpunkt. Mondstahlklingen enthält zahlreiche bekannte und neue Waffen und Rüstungen, stellt Ausrüstungsgegenstände für die unterschiedlichsten Zwecke vor und gibt den Spielern neue Mittel und Wege an die Hand, sie herzustellen. Es ist ein Kompendium lorakischen Kriegsgeräts und praktischer Ausrüstung, eine Spielhilfe mit weiteren Verbesserungen und neuen Detailregeln zu Handwerkskunst und besonderen Materialien, eine Auswahl sagenumwobener Gegenstände und ein Blick auf die legendären Kräfte, die Relikten innewohnen können.“

Hier geht’s zum Shop!

Myranor: Stein der Götter

Stein der Goetter CoverGruppenabenteuer für erfahrene Helden, Hardcover à 152 Seiten, 30,00€

„In der Bergbausiedlung Brajanopolis im nördlichen Imperium wird eine große Menge reines Optrilith gefunden. Dieses Gestein, sonst nur in dieser Güte im abgelegenen Xarxaron zu finden, löst zwischen den örtlichen Machtgruppen einen Konflikt aus, der mit allen Waffen eines Optimaten geführt wird: Intrigen, Meuchelmord und Magie. Doch auch übergeordnete Institutionen haben Interesse an dem Fund und mischen sich mit Agenten und Söldnern, Erlässen und Lug und Trug in den Konflikt ein. Und nicht immer ist der, der auf dem ersten Blick ein Schurke ist, auch tatsächlich böse. Und nicht immer ist die scheinbare Sympathiefigur edel und großmütig…

Stein der Götter ist ein Kampagnenband, der ausführlich die Stadt Brajanopolis, ihre Bewohner und Mächtegruppen, Ereignisse und Mysterien beschreibt und vierzehn offene und vielseitige Szenarien bietet, welche die Charaktere in den Diensten der unterschiedlichen Machtgruppen erleben können. Diese thematisieren den Konflikt, aber auch einige Nebenhandlungen, und bieten somit viele Variationsmöglichkeiten. Wer oder was ist der Stein der Götter: das gefundene Optrilith oder die Charaktere, die zu Spielsteinen der Mächtigen der Stadt, die ihren Untergebenen scheinbar willkürliche und grausame Opfer abverlangt, werden? Und bleiben die Charaktere ihren Auftraggebern treu oder folgen sie den Verlockungen der Macht?“

Hier geht’s zum Shop!

 

In unserem PDF-Shop findet ihr außerdem ab heute die PDFs zu folgenden Büchern:

Splittermond – Mondstahlklingen

Myranor – Stein der Götter

Myranor – Schatten über Daranel

Eis & Dampf

Stein der Götter – Leben und Sterben in Brajanopolis

SteinDerGoetter1Nächsten Donnerstag, am 27.8.2015, erscheint das neue Myranor-Abenteuer „Stein der Götter“ aus der Feder von Marc Jenneßen offiziell im Handel. Höchste Zeit für Teil drei unserer kleinen Teaser-Reihe zum Abenteuer:

 

Brajanopolis – Heimat ist da, wo das Gold ist …

… und zwar egal, wie es dort aussieht! Allerdings muss dieses Gold hart verdient werden. Denn sonst gibt es nur wenige Gründe, in dieser Stadt zu verbleiben, die, wie ein anderer Myranor-Autor während der Schreibarbeiten meinte, wohl zu den dreckigsten und heruntergekommensten, aber auch gefährlichsten Städten des Imperiums gehört. Und zu den wichtigsten Gründen gehört Macht und all das, was an Edelmetallen die Menschen (oder Leonir, Amaunir usw.) dazu bringt, sich gegenseitig zu töten.

Doch wie wurde Brajanopolis zu der verkommenen Stadt, die sie heute ist? Schon immer eine raue Bergbausiedlung gewesen, sorgte der gewaltsame Verlust des Status der Provinzcapitale dafür, dass Brajanopolis seine politische Macht weitgehend verlor. Der Trodinar wurde plötzlich nicht mehr von einem Quoran gestellt und residierte auch nicht mehr in der Stadt, sondern in einer neuen Provinzmetropole. Der einzige politische Einfluss, den die Stadt noch ausübte, wurde durch die Unmengen an Edelmetallen und Erzen, die hier gewonnen wurden, wahrgenommen. Waren es zuerst Tribute und dann Abgaben, so sind es heute Bestechungsgelder, die dafür sorgen, dass man die örtlichen Machtgruppen ihre politischen Spielchen treiben lässt. Zwar gibt es Gesandte des Trodinars und des Horas, doch die bisherigen Vertreter kümmern sich nicht wirklich um die Ordnung in der Stadt. Vielleich ändert sich ja etwas durch die neue Gesandte Flaphyria, eine junge und idealistische Optimatin, die im Namen des Horas in der Stadt weilt…

Die Zustände sind vor allem von der Gier bestimmt: Jeder will das Meiste, am besten alles! Dabei schöpfen einige wenige einen großen Teil der Gewinne ab, während der großen Masse nichts anderes übrig bleibt, als in Bergwerksschächten und Steinbrüchen harte und dreckige Arbeiten zu verrichten, in heruntergekommenen Hütten und Häusern zu hausen und wer weiß was aus der Magofaktur der Stadt, aus deren Schlote merkwürdig schillernde farbige Wolken in den Himmel steigen, einzuatmen. Diese Leute suchen ihre Freude in Schnaps, Rauschkraut und Huren – allesamt nicht unbedingt Dinge, die für Ruhe und Frieden sorgen.

Doch es gibt auch die freien Schürfer. Meist beginnt ihr Weg mit einer Lizenz, die es ihnen erlaubt, auf einem Stückchen Land nach Edelmetallen zu schürfen, und endet in Muqda, dem heruntergekommensten Viertel der Stadt, errichtet unterhalb einer Abraumhalde am Rande von Brajanopolis. Mit ihren – seltenen – Gewinnen finanzieren sie, genau Schnaps, Rauschkraut und Huren, um bei einem wirklich großen Fund übervorteilt zu werden und von den Mächtigen regelrecht ausgeplündert zu werden.

 

Heimisch werden!

Tja, bei solchen Aussichten will man doch vor allem eines! Heimisch in diesem beschaulichen Örtchen werden, einen ehrenvollen Beruf ausüben und ein Haus bauen… Naja, nicht wirklich, aber wer weiß schon – vielleicht gelingt es den Charakteren, sich mit Glück und Dreistigkeit eine gewisse Position aufzubauen und diese zu verteidigen. Um nicht in irgendwelchen heruntergekommenen Herbergen absteigen zu müssen, können die Charaktere entweder ein Haus bauen oder eines von einer der gescheiterten Existenzen übernehmen, die nichts lieber wollen, als Brajanopolis wieder zu verlassen. Darüber hinaus finden sich Beschreibungen zum sozialen Leben in der Stadt – doch die große Frage ist: Warum das Ganze? Nun, es passiert so einiges im Verlauf des Abenteuers mit der Stadt und es liegt durchaus in der Hand der Charaktere, ob Brajanopolis am Ende als  niedergebrannte Ruinenstadt endet oder ob es sich wie ein Phönix aus der Asche erhebt. Und da das Abenteuer recht ergebnisoffen ist, bieten wir am Ende auch nur diverse Vorschläge an, was mit der Stadt und ihren Bewohnern in der Zukunft passieren wird. Aus diesem Grunde möchten wir euch einladen, diese kleine, gierige Stadt einmal zu besuchen, da, wo ihr nicht unbedingt Helden sein müsst, um euren Stempel aufzudrücken und das Schicksal der Stadt und seiner Bewohner zu beeinflussen! Kommt nach Brajanopolis und versucht euer Glück!

Ab heute im Handel: Schatten über Daranel, Eis & Dampf, Ordensbuch Urieliten

Am heutigen Donnerstag erscheinen folgende Neuheiten für Myranor, FATE und Engel:

Myranor – Schatten über Daranel

SchattenUeberDaranelAbenteueranthologie mit drei Gruppenabenteuern für erfahrene Helden, Hardcover à 96 Seiten, 24,95€

„In dieser Anthologie finden Sie drei Abenteuer, die allesamt durch ihren Schauplatz miteinander vereint sind: Die Stadt Daranel am Meer der Schwimmenden Inseln. Hier, wo die imperiale Kontrolle schwach ist, ringen verschiedene Fraktionen um die Macht – und wählen dabei als ihr Mittel der Wahl oft Intrigen und Ränke. Wird es den Abenteurern gelingen, sich in diesem Netz zu bewegen und sich gegen Bedrohungen aus den Schatten zu wehren?“

Hier geht’s zum Shop!

 

 

Eis & Dampf

EisUDampfSettingband für FATE Core, Hardcover B5 à 224 Seiten, 27,95€

„Stürz dich an den Luftschiffrouten, den Lebensadern Europas, als friesischer Ӕronaut auf Gleitern in die Wolken oder liefere dir Kaperkämpfe mit den schwer beladenen Schiffen der Lufthanse! Erlebe als visionärer Wissenschaftler eine Welt voller technischer Wunder und Abenteuer! Bestehe als Adliger zwischen Intrigen unter deinesgleichen. Kämpfe als Suffragette oder Gewerkschaftler gegen die Schattenseiten des industriellen Fortschritts!  Trotze den Dämonen der Physik! Stell dir die Frage: Wie viel von dir darf Maschine sein, damit du selbst noch ein Mensch bist?

Tauche ein in eine Welt voll Eis&Dampf …“

Hier geht’s zum Shop!

 

Engel – Ordensbuch Urieliten

OrdensbuchUrieliten_v2Softcover à 112 Seiten + Poster, 19,95€

„Iberia – blühendes Eiland im Westen Europas.
Kein Orden hat es je geschafft, eine Symbiose zwischen den Dogmen der Angelitischen Kirche und primitivem Volksglauben so perfekt umzusetzen wie die Diener Uriels.
Dampfende Dschungel, zerklüftete Felsbarrieren und eigenbrötlerische Bevölkerung haben Iberia bislang vor allzu eifrigen Reformern und Feinden bewahrt, doch nun scheint die jahrelange Abgeschiedenheit ihren Tribut zu fordern. “

Hier geht’s zum Shop!

Eis&Dampf – das Steampunk-Setting für FATE

EisUDampfAn diesem Donnerstag, den 13.08., erscheint das neue Steampunk-FATE-Setting „Eis & Dampf“ nun offiziell im Handel.

Lest hier, was euch in der Welt von Eis & Dampf erwartet:

 

Willkommen in der Eiszeit!

904 Jahre sind seit Einbruch der Langen Nacht, seit Beginn der Eiszeit, vergangen. Gletscher und Permafrost haben die europäischen Nationen gezeichnet und verändert und die Geschichte umgeschrieben.

Die Zeit, die wir als 19. Jahrhundert kennen, ist lebensfeindlich. Doch segensreiche Erfindungen wie Dampfmaschine und Luftschiff ermöglichen nicht nur das Überleben, sondern auch die Industrialisierung unter widrigen Umständen – und neue Erkenntnisse zu Elektrizität und Æronautik sind dabei, das Gesicht der Zivilisation für immer zu verändern.

Stürz dich an den Luftschiffrouten, den Lebensadern Europas, als friesischer Ӕronaut auf Gleitern in die Wolken oder liefere dir Kaperkämpfe mit den schwer beladenen Schiffen der Lufthanse!

Erlebe als visionärer Wissenschaftler eine Welt voller technischer Wunder und Abenteuer! Bestehe als Adliger zwischen Intrigen unter deinesgleichen. Kämpfe als Suffragette oder Gewerkschaftler gegen die Schattenseiten des industriellen Fortschritts!

Trotze den Dämonen der Physik! Stell dir die Frage: Wie viel von dir darf Maschine sein, damit du selbst noch ein Mensch bist?

Tauche ein in eine Welt voll Eis&Dampf …

 

Das Rollenspiel Eis&Dampf basiert auf dem Roman Die zerbrochene Puppe sowie der Kurzgeschichtenanthologie Eis und Dampf, beides erschienen im Verlag Feder&Schwert, und entstand in Zusammenarbeit mit dem Uhrwerk Verlag und vielen bekannten Namen der deutschen Rollenspielszene.

Der Band beschreibt eine abenteuerliche Steampunk-Welt im Eis. Außerdem enthalten sind:

  • Regelanpassungen des FATE Core-Systems für den Sturz in die Eiszeit, wie etwa Regeln für verrückte Wissenschaften (die in einem Steampunk-Setting natürlich nicht fehlen dürfen), künstliche Gliedmaßen und Luftschiffkämpfe.
  • Ein Design, das Eis und Dampf atmet.
  • Schicke Illustrationen von namhaften Künstlern, von realistisch bis Jugendstil.
  • Tipps und Tricks für den steampunkinteressierten Spielleiter und Unterstützung für das freie Spiel in FATE.
  • Sieben Archetypen (sowie ein archetypisches Luftschiff), um direkt losspielen zu können.
  • Sechs detaillierte Schauplätze mit NSCs, Geheimnissen und Szenariovorschlägen.
  • Das ausgearbeitete Szenario „Carnevale Macabro“ für einen leichten Einstieg nicht nur in Eis&Dampf, sondern auch in FATE Core.
  • Eine riesige Fundgrube an weiteren Szenariovorschlägen, die beliebig vom One-Shot bis hin zur epischen Kampagne ausgebaut werden können.

 

Zum Spielen benötigt ihr außerdem Fate Core, das ihr euch auf www.faterpg.de aber auch kostenlos als PDF herunterladen könnt! 🙂

Deponia – Das Rollenspiel: Ein Vorstellungsvideo

Für alle, die mehr Informationen über das im September erscheinende Deponia-Rollenspiel haben wollen, hat Orkenspalter TV ein kleines Video gebastelt, in dem ihr „alles“ erfahrt, was ihr wissen wollt.

Oder wissen solltet…

Also das, was wir verraten dürfen…

Wenn wir mehr erzählen würden, müssten wir euch töten. Und das wollen wir doch vermeiden, nicht wahr…?

Deponia – Das Rollenspiel ist ab jetzt im gut sortierten Fachhandel oder direkt bei uns im Uhrwerk-Shop vorbestellbar!

 

 

Neuheiten auf der Ratcon

Nächste Woche findet vom 07. bis 09. August die Ratcon in der Stadthalle Unna statt.

Auch wenn dort „ihr wisst schon was“ erscheinen wird, werden wir trotzdem mal versuchen, mit unseren Neuheiten nicht unterzugehen.

Wie immer könnt ihr bei uns am Stand die Neuheiten der letzten Monate finden, wie z.B. das neue 13th Age Regelwerk in normaler und limitierter Version, die Splittermond Einsteigerbox, die Splittermond und Space: 1889 Miniaturen, das neue Abenteuer „Der marsianische Patient“ für Space: 1889 und vieles mehr.

Drei neue Bücher werden es sogar als Pre-Release zur Ratcon schaffen: „Schatten über Daranel“, eine Abenteueranthologie zu Myranor, deren einzelne Abenteuer – wie der Name schon sagt – in Daranel spielen, unser erstes Fate-Settingbuch „Eis & Dampf“, dessen Autoren teilweise auch auf der Ratcon zugegen sein werden, und der Reprint des Engel Ordensbuchs Urieliten, mit dem dann die Reihe der Ordensbücher erstmal wieder komplett vorhanden ist.

Apropos Eis & Dampf: Am Samstag um (wahrscheinlich/evtl./möglicherweise) 20:00 Uhr wird es einen Workshop zum Thema Fate Eis & Dampf geben:

Willkommen in der Eiszeit! 904 Jahre sind seit Einbruch der Langen Nacht, seit Beginn der Eiszeit, vergangen. Gletscher und Permafrost haben die europäischen Nationen gezeichnet und verändert und die Geschichte umgeschrieben. Die Zeit, die wir als 19. Jahrhundert kennen, ist lebensfeindlich. Doch segensreiche Erfindungen wie Dampfmaschine und Luftschiff ermöglichen nicht nur das Überleben, sondern auch die Industrialisierung unter widrigen Umständen – und neue Erkenntnisse zu Elektrizität und Æronautik sind dabei, das Gesicht der Zivilisation für immer zu verändern. Doch die Wunder der neuen Zeit haben auch Schattenseiten – Luftschiffpiraterie und Arbeitskämpfe prägen die Schlagzeilen der Zeitungen, und in versteckten Laboratorien arbeiten Wahnsinnige an der Verschmelzung von Mensch und Maschine … In diesem Workshop stellen wir euch das Steampunk-Setting für Fate Core vor und diskutieren mit euch über die Aspekte der Eiszeit!

Am Sonntag um 13:00 Uhr wird es außerdem einen Workshop zu DSA THARUN geben, auf dem ihr erfahren könnt, wie es in Zukunft mit der Hohlwelt weitergeht:

Tief im Inneren der Welt Dere oder in einer nur durch streng bewachte Sphärentore erreichbaren Globule liegt die mystische Hohlwelt Tharun mit ihrer vielfarbigen Sonne im Zentrum und ihrem gewaltigen, weltumspannenden Ozean. Götter und Giganten ringen seit der Geburt um diese Welt und ihre uralten Geheimnisse, und manchen dient sie seit Äonen als letzte Zuflucht. Über die neun weitverstreuten Inselreiche Tharuns herrschen die Schwertmeister, Virtuosen einer atemberaubenden Fechtkunst, die sie von Kindesbeinen an erlernen und bis zum Tod immer weiter verfeinern. Ihre Waffen und Rüstungen sind von edelster Kunstfertigkeit, und manche von ihnen sogar aus einem der magischen Metalle und von einem der einäugigen Zauberschmiede gefertigt. Ihre ganze Kampfkunst brauchen die Schwertmeister, um sich der Bestien und Ungetüme der Wildnis zu erwehren und um die heilige Ordnung der Acht Götter gegen Banditen und Aufrührer aufrechtzuerhalten. Halt und Orientierung geben ihnen die Azarai, die Priester der Acht, die keine Widerrede und keinen anderen Glauben dulden. Die beiden Tharun-Autoren Arne Gniech und Marcus Jürgens stellen die Hohlwelt und die Regeln für das Spielen in Tharun vor und geben einen Ausblick auf mögliche weitere Veröffentlichungen.

Abgesehen davon stehen wir am Stand fast jederzeit bereit, damit ihr uns mit Fragen, Kritik und Anregungen löchern könnt. Und wer lieb fragt, bekommt auch unseren neuen Promo-W10 in hellblau. 😉